Großenhausen fehlt ein Ring zum dritten Platz

Schießen
Tools
Typographie

Am vergangenen Sonntag trat die erste Luftpistolenmannschaft des Sport-Schützen-Vereins Großenhausen in Dortmund zum Aufstiegswettkampf zur 2. Bundesliga West an.

Das Team war mit Doreen Vennekamp, Stephan Trippel, Volker Kreß, Stefan Bauer und Thorsten Becker am Start.

Es schossen insgesamt sieben Vereine jeweils zwei Durchgänge. Nach dem ersten Durchgang lag Großenhausen mit 1.838 Ringen überraschend auf dem zweiten und somit auf einem Aufstiegsplatz (Vennekamp: 379 Ringe, Trippel: 371, Kreß: 368, Becker: 361, Bauer: 359). Die Anspannung stieg und die Großenhäuser Schützen zeigten im zweiten Durchgang Nerven, lieferten aber mit 1.811 Ringen ein durchaus passables Ergebnis (Vennekamp: 369, Trippel: 362, Kreß: 356, Bauer: 364, Becker: 360).

In der Endabrechnung fehlte mit 3.649 Ringen ein Ring zum Endergebnis der drittplatzierten Mannschaft aus Gering. Mit 3.716 Ringen steigt der SV Klein-Welzheim in die 2. Bundesliga West auf. In der 2. Liga verbleibt der zweitplatzierte SV Ännchen Bad Bodesberg, der 3.659 Ringe erzielte. Die Mannschaft des SSV Großenhausen freute sich trotz des vierten Platzes über sein gutes Abschneiden. „Wir sind ohne große Erwartungen und ohne Druck an die Sache ran gegangen und mit dem Gesamtergebnis zufrieden“, resümierte Mannschaftsführer Stephan Trippel.

Foto: Die erste Luftpistolenmannschaft des SSV Großenhausen mit Doreen Vennekamp, Stephan Trippel, Volker Kreß, Stefan Bauer und Thorsten Becker (v.l.) in Dortmund.

Foto: Dirk Wagner

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner