„Unser Dorf hat Zukunft“: Schwere Entscheidung

Service
Tools
Typographie

Die Bereisungen der Bewertungskommission im diesjährigen Regionalentscheid der Region Fulda/Main-Kinzig-Kreis zum 36. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ haben auch für die Teilnehmer aus dem Main-Kinzig-Kreis gute Ergebnisse gebracht.

Mitgemacht haben die Orte Brachttal-Udenhain, Birstein-Illnhausen, Jossgrund-Burgjoß und Steinau-Marborn.

„Schon die Beteiligung ist bereits ein nachhaltiger Erfolg für die örtliche Gemeinschaft“, sagt Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und dankte den Mitwirkenden am diesjährigen Wettbewerb. Das übergeordnete Ziel ist es, die jeweiligen Initiativen der Dörfer im Hinblick auf kleinräumige Entwicklungskonzepte, bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie die Grüngestaltung in und um das Dorf zu präsentieren.

In der Region Fulda/Main-Kinzig-Kreis haben sich insgesamt 13 Orte präsentiert und alle Konzepte Orte haben die Kommission mit ihrem Engagement beeindruckt. „Die Initiativen sind in ihrer Art jeweils beispielgebend für andere Dörfer und haben den Teilnehmern nochmal einen Schub in Richtung Zukunftsfähigkeit gegeben“, sagt Simmler. Am Ende sei es allerdings doch ein Wettbewerb und die Bewertungskommission musste zu einem Ergebnis kommen.

In diesem Jahr war es „ein besonders enges Rennen und eine schwierige Entscheidung“, berichtet die Erste Kreisbeigeordnete. Aufgrund der durchweg guten Präsentationen habe die Bewertungskommission in Absprache mit den zuständigen Dezernaten des Main-Kinzig-Kreises und des Landkreises Fulda entschieden, die vier Sonderpreise, die es seitens des Landes Hessen gibt, aus Kreismitteln aufzustocken und jedem teilnehmendem Ort einen Preis zuzusprechen.

Dabei kam es zu folgenden Platzierungen bzw. Preisen:
1. Platz Poppenhausen (Preisgeld 4.000€)
2. Platz Nüsttal-Silges (Preisgeld 3.000€)
3. Platz Jossgrund-Burgjoß  (Preisgeld 2.000€)
4. Platz Birstein-Illnhausen (Preisgeld 1.000€)
5. Platz Neuhof-Rommerz (Preisgeld 500€)

Sonderpreis: Steinau-Marborn (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Brachttal-Udenhain (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Hünfeld-Malges (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Eiterfeld-Wölf (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Eiterfeld-Ufhausen (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Eichenzell-Löschenrod (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Gersfeld-Dalherda (Preisgeld 300€)
Sonderpreis: Kalbach-Uttrichshausen (Preisgeld 300€)

Die beiden Erstplatzierten Orte Poppenhausen und Nüsttal-Silges nehmen als Sieger der Region Fulda/Main-Kinzig am Landeswettbewerb im Jahr 2018 teil und messen sich dort mit den Siegern der übrigen acht Regionen. Die beiden Sieger des Landesentscheides in 2018 nehmen dann im Jahre 2019 am Bundesentscheid teil. Im Jahr 2020 startet dann der Wettbewerb wieder mit einem Regionalentscheid auf Landesebene.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigevo rodenbach v3

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert 3

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner