Tag der Herzgesundheit im Main-Kinzig-Forum

Service
Tools
Typographie

Der Tag der Herzgesundheit fand auch in diesem Jahr wieder eine hohe Resonanz sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung des Main-Kinzig-Kreises als auch bei den Bürgerinnen und Bürgern, zahlreich kamen sie am Donnerstag, 30. November, ins Bürgerportal des Main-Kinzig-Forums.

tagderhezrge.jpg

Die Deutsche Herzstiftung  hat die Diagnose und die Therapie der Herzinsuffizienz in den Mittelpunkt der diesjährigen Herzwochen gestellt, die unter dem Motto „Das schwache Herz“ stehen und bundesweit vom 1. bis 30. November stattfinden.

Der Amtsärztliche Dienst des Gesundheitsamtes  des Main-Kinzig-Kreises führte bei den Besuchern kostenlose Messungen des Blutdrucks, der Körpergröße und des Gewichts sowie die Bestimmung des Blutzuckergehaltes, des Cholesterinwertes und des Sauerstoffgehaltes im Blut durch und stand für Beratungen zur Verfügung, dort bildeten sich zeitweise lange Warteschlangen.

Zusätzlich war die Deutsche Herzstiftung mit einem Informationsstand zum Thema Herzgesundheit im Bürgerportal. Wie ein „herzgesundes“ Frühstück mit alltagstauglichen Frühstücksergänzungen aussieht, wurde am  Stand der Reha-Klinik Küppelsmühle aus Bad Orb gezeigt und zum Probieren angeboten. Am Stand des Sportkreises Main-Kinzig konnte bei  einem Alltags-Fitness-Test der persönliche Fitness-Zustand überprüft werden und die Herzsportgruppen gaben dementsprechende Empfehlungen. Am Stand des Deutschen Roten Kreuzes Gelnhausen gab es Informationen und Übungen zur Reanimation, dieses Angebot wurde von Schulklassen besonders genutzt. Außerdem bestand  die Möglichkeit zur Impfberatung und zur Händehygiene.

Wichtiges Anliegen des Gesundheitsamtes war es darauf zu verweisen, dass eine gesunde Lebensweise einen großen Einfluss auf die Gesundheit des Herzens hat. Aber auch das Vorstellen erster Maßnahmen für den Fall, wenn das Herz aus dem Takt gerät, war ein wichtiger Schwerpunkt des Tages. Zusätzlich wurde an den Ständen auch über die bundesweit einheitliche Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes informiert. Unter der 116117 ist der ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichbar.  Überall in Deutschland sind niedergelassene Ärzte im Einsatz, die Patienten in dringenden medizinischen Fällen ambulant behandeln - auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos, dabei ist es egal, ob vom Festnetz oder Mobiltelefon angerufen wird. Der Bereitschaftsdienst ist aber nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle muss der Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 alarmiert werden.

Foto: Kostenlose Checks , Messungen und Beratungen konnte jeder Besucher vornehmen lassen,  hier der Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Siegfried Giernat.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeKN Anzeige Livestream5E94D 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeigetanzkurse250118

Anzeigelinkbecker051217

Anzeigebuergerhilfeweihnacht

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner