clausbittner.jpg

Froh ist der Verein über die Tatsache, dass nach einjähriger Pause wieder ein Herrenteam in der Bezirksliga B ins Rennen geht. Das Team ist gut besetzt, so dass man sicherlich ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden wird. Auch die Damen 40, im vergangenen Jahr noch als Damen 30 in der Bezirksoberliga unterwegs, dürften in der Bezirksliga A eine starke Rolle spielen. Die Herren 30 sowie Herren 50, die beide in der Bezirksliga A antreten, möchten ihre schwache Platzierung aus dem Vorjahr vergessen zu machen.  

Herren (Bezirksliga B)

Nach einem Jahr Pause wird in diesem Jahr wieder ein Herrenteam (4er-Mannschaft) unter Mannschaftsführer Niclas Manz in der Bezirksliga B auf Punktejagd gehen. Die Mannschaft besteht aus den altbewährten Stammspielern Konstatin Luft, Alexander Kult, Niclas Manz, Nico Jöckel, Benjamin Eschke und Jörn Köstner. Hinzu kommen die aus den Junioren U18 herangewachsenen Luis Manz, Johannes Klein, sowie Nachwuchstalent Hendrik Neff. Abgerundet wird die Teambildung durch den Birsteiner Neuzugang Simon Hummel, der zuvor in der Bad Sodener Gruppenligamannschaft spielte und nun nach Birstein gewechselt ist. Mannschaftsführer Manz sieht gute Chancen für die anstehende Saison: „Nach einem Jahr Pause sind wir alle hoch motiviert und wollen beim Kampf um den Aufstieg mitmischen. Durch das regelmäßige Wintertraining ist die Mannschaft gut in Form und sieht daher diesem Ziel positiv entgegen."

Damen 40 (Bezirksliga A)

Einen kompletten Wechsel in die Damen 40 haben die seitherigen Damen 30-Spielerinnen vorgenommen. Bewährte Mannschaftsführerin bleibt Beatrix Böhme-Manz. Auch ihr Team mit Janina Abe-Neff, Sandra Kult, Isabel Geile, Silvia Bittner, Carmen Havekost, Marion Köstner, Pia Berting und Ute Neff bleibt erhalten. Da mit dem steigenden Lebensalter auch mit einem höheren Verletzungsrisiko zu rechnen ist, wird die Mannschaft im Gegensatz zur vergangenen Saison als 4er-Team spielen. Zudem steht die nominelle Nummer 1 Janina Abe-Neff aufgrund der Samstagsspieltermine nur als Ersatz zur Verfügung. Im letzten Jahr konnte sich die Mannschaft in der Bezirksoberliga zwar gut behaupten, dennoch wurde man für diese Saison in der Bezirksliga A eingeordnet. Ansporn genug, um sich am Ende in der vorderen Hälfte zu platzieren. 

Herren 30 (Bezirksliga A)

Für die Saison 2018 haben sich die Herren 30 des TCB aufgrund personeller Veränderungen entschieden, als 4er-Mannschaft an den Start zu gehen. Christian Kult, Tobias Eschke, Matthias Besser, Jens Nauck und Dirk Frank bilden den Stamm des Teams, während Claus Bittner und Peter Köstner von den Herren 50 im Bedarfsfall zur Verfügung stehen. Leider müssen die Herren 30 auf den vorjährigen Stammspieler Kai Göltner verzichten, der aufgrund eines Umzuges nicht mehr für das Team zur Verfügung steht. Um optimal in die Runde zu starten, bereitet sich das Team um Mannschaftsführer Dirk Frank Ende April in einem fünftägigen Trainingslager auf Mallorca auf die kommenden Aufgaben vor. Frank sieht sein Team gut gerüstet: „Wir haben die Wintermonate genutzt und in der Tennishalle in Bad Soden-Salmünster wöchentliche Trainingsstunden mit Vereinstrainer Ralph Neff absolviert. Unser Ziel ist es, in dieser Saison deutlich besser abzuschneiden als im Vorjahr. Auch wenn natürlich der Spaß im Vordergrund steht, haben wir uns als Saisonziel eine Platzierung im oberen Tabellendrittel vorgenommen.“

Herren 50 (Bezirksliga A)

Die Birsteiner Herren 50 melden sich nach einem Jahr bei den 6er- wieder bei den 4er-Mannschaften zurück. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass weniger Spieler einsatzfähige Spieler zur Verfügung stehen. Der Stamm des Teams besteht aus den Spielern Claus Bittner, Peter Köstner, Wolfgang Eschke, Günter Blumöhr, Thomas Neff, Sigi Pleiss und Udo Manz. Mannschaftsführer Blumöhr hofft zusätzlich auf den Einsatz von Bernd Schaub, der nach einer verletzungsbedingten Pause wieder in das Spielgeschehen eingreifen möchte. Im Bedarfsfall kann auf weitere Spieler zugegriffen werden. Das Team trifft in der Bezirksliga A auf acht gegnerische Teams, hierunter auch einige Vereine aus der heimischen Region, wie Büdingen, Großenhausen  und Altenstadt. Da die Spielstärke der Kontrahenten schwer einzuschätzen ist, gibt es keine konkrete Zielvorgabe. Aber auf jeden Fall soll gemäß Mannschaftsführer Blumöhr ein besserer Platz als im Vorjahr herausspringen, als man in einer extrem ausgeglichenen Gruppe nur den vorletzten Platz belegte. Sofern alle Spieler gesund bleiben und zur Verfügung stehen, sollte ein Platz im vorderen Mittelfeld machbar sein.

Foto: Die Nummer 1 der Herren 50, Claus Bittner.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Thermalsole allg 300x600 1 W

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner