Ein weiteres positives Ausrufezeichen setzten die Junioren U18 mit dem Unentschieden in der Gruppenliga gegen den Titelfavoriten THC Hanau. war durchaus positives Ergebnis. Alle anderen Teams mussten zum Saisonauftakt Niederlagen hinnehmen.

Juniorinnen U18 II (Kreisliga A)
5. Mai 2018, MSG Tennis Kinzigtal ‑ MSG TV Hausen/TG Lämmerspiel II 2:4
An ihrem ersten Saisonspiel mussten die Spielerinnen der Juniorinnen U18 II eine Niederlage hinnehmen. Dabei sicherte Ronja Barwich (7:5, 6:0), die zum ersten Mal nach länger Auszeit spielte, den ersten Punkt für ihr Team. Theresa Langauer (3:6, 3:6) und Jette Kleespies (3:6, 0:6) mussten sich dagegen geschlagen geben. Auch Stefanie Hormann (6:2, 3:6, 3:6) war ihrer Gegnerin trotz starker Gegenwehr unterlegen. In den Doppeln sah es für die Mannschaft nicht anders aus. Dennoch kämpften Kleespies/Langauer (1:6, 5:7) um jeden Punkt und bewiesen trotz Niederlage in einem guten zweiten Satz ihr Können. Barwich/Hormann (6:3, 6:2) zeigten in ihrem Doppel ein gutes Teamwork und sicherten so den zweiten Punkt für ihr Team.

Junioren U14 I (Bezirksoberliga)
29.4. MSG DJK Bieber/TC AW Obertshausen – MSG Tennis Kinzigtal 2:4
Bereits im Vorfeld war dem Team um Mannschaftsführer Lennart Neff bewusst, dass man auf starke Gastgeber treffen würde. Dies bekamen Lukas Faust (2:6, 6:7) und Lennart Neff (3:6, 0:6) in ihren Einzeln zu spüren. Sie spielten oft auf Augenhöhe und mit guten Chancen, mussten sich aber dennoch geschlagen geben. Anders erging es Leon Breuer, der nach verlorenem ersten Satz richtig aufdrehte und das Blatt zu seinen Gunsten wenden konnte. Konzentriert mit klarem Ziel vor Augen (setzte er sich 5:7, 6:4, 10:5 durch. Einen Sahnetag erwischte Finn Barwich, der seinem Gegner lediglich ein Spiel gewährte (6:0; 6:1). Mit einem 2:2-Zwischenstand ging es in die Doppel. Womit niemand gerechnet hatte: Beide Doppel gingen völlig unerwartet durch bravouröse Leistungenan das Team der MSG. In extrem spannenden Partien sicherten sich Faust/Breuer (6:7, 6:3, 10:5) und Neff/Barwich (3:6, 6:1, 10:4) jeweils im Match Tiebreak den Sieg.

4. Mai 2018, MSG Tennis Kinzigtal – Offenbacher TC 1:5
Gegen die Gäste aus Offenbach hieß es, eine Topleistung zu zeigen, um eine Chance auf einen Erfolg zu haben. Dies sollte sich im weiteren Verlauf dann auch bestätigen. Erst im dritten Satz fiel nach sehr spannendem Fight die Entscheidung denkbar knapp gegen Lukas Faust aus (2:6, 6:1, 6:10). Den einzigen Punkt in dieser Begegnung holte Lennart Neff in einem engen Match gegen einen starken und erfahrenen Gegner (3:6, 6:1, 10:5). Seinen Coup der Vorwoche Leon Breuer dieses Mal nicht weiderholen. Nach hoch verlorenem ersten Satz gelang ihm fast noch die Wende, doch in einer denkbar knappen Entscheidung im zweiten Satz (0:6, 6:7) musste er sich geschlagen geben. Auf einen sehr starken Gegner traf Finn Barwich, dem er sich leider geschlagen geben musste (1:6, 0:6). Trotz dem 1:3-Rückstand war noch alles offen. Und tatsächlich schnupperte man in den Doppeln noch am Unentschieden. Doch letztlich gingen beide Doppel knapp verloren (Faust/Breuer 1:6, 6:4, 8:10 und Neff/Barwich 4:6, 4:6).

Junioren U14 II (Kreisliga A)
4. Mai 2018, MSG Tennis Kinzigtal – RW Neu-Isenburg II 1:5
Einen ungünstigen Start in die Saison mussten die Junioren U14 II hinnehmen. Alle vier Einzel gingen verloren. Neben Noah Straub (3:6, 1:6), David Pastulovic (2:6, 1:6) und Julian Brenner (2:6, 3,6) unterlag Arman Albischanov im Champions Tie-Break mit 3:6, 6:3, 8:10. Ein Erfolg konnte dann aber im Doppel verbucht werden. Brenner/Pastulovic gewannen souverän mit 6:2, 6:4. Im Spitzendoppel mussten sich Straub/Albischanov mit 0:6, 3:6 geschlagen geben.

Junioren U18 I (Gruppenliga)
5. Mai 2018, MSG Tennis Kinzigtal – THC Hanau 3:3
Remis gegen den Titelfavoriten THC Hanau! In einem Spiel auf bestem Gruppenliga-Niveau teilten sich beide Mannschaften die Punkte. Die Ausgeglichenheit der Kontrahenten unterlegte auch die Tatsache, dass vier Partien erst im dritten Satz entschieden wurden. Markus Wöber (4:6, 6:0, 6:3) und Hendrik Neff (4:6, 6:0, 6:0) gewannen ihre Partien nach fast identischem Spielverlauf. Dagegen unterlag Felix Fass (3:6, 4:6) in zwei Sätzen. Der Youngster und zugleich Neuling Lukas Faust verlor nach famosem ersten Satz seine Partie in drei Sätzen (6:4, 2:6, 0:6). Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Wöber/Fass gewannen glatt in zwei Sätzen (6:4, 6:3), während Neff/Faust in einem wahrem Krimi knapp in drei Sätzen (6:3, 3:6, 6:7). Unterlagen. Bemerkenswert der Einstand des erst 13jährigen Lukas Faust sowie das konstant hohe Niveau aller Partien.

Junioren U18 II (Bezirksliga A)
5. Mai 2018, SF Seligenstadt – MSG Tennis Kinzigtal 4:2
Die Junioren U18 II mussten in Seligenstadt eine knappe 2:4-Niederlage hinnehmen, Philipp Hansmann verlor sein Einzel gegen einen sehr starken Gegner in drei Sätzen mit 7:6, 2:6, 3:6, obwohl er eine hervorragende Leistung zeigte. Ähnlich ging es dem jüngsten Spieler des Teams, Lennart Neff. Er zeigte in seinem ersten Spiel bei den Junioren U18 gegen einen drei LK besser eingestuften und drei Jahre älteren Gegner famoses Tennis, konnte aber die 2:6, 3:6-Niederlage hinnehmen müssen. Auch Tim Urbach musste sich seinem Gegner geschlagen geben (0:6 4:6). Alexander Münzel hatte gegen seinen Gegner leichtes Spiel und gewann mit 6:1, 6:1. Das Heimteam stellte seine beiden besten Spieler ins Spitzendoppel um den entscheidenden vierten Punkt zu holen. Somit stand die MSG auf verlorenem Boden. Aber immerhin konnte man sich noch einen Doppelerfolg sichern. Hansmann/Münzel gewannen 6:2, 6:0, während Urbach/Neff ihre Partie klar verloren (0:6, 0:6). Aufgrund der Übermacht der beiden Seligenstädter Spitzenspieler war für die MSG an diesem Tag nichts zu holen.

Junioren U18 III (Kreisliga A)
5. Mai 2018, Bischofsheimer TV II – MSG Tennis Kinzigtal 4:2
Beim Bischofsheimer TV mussten die Junioren U18 II eine 2:4-Niederlage verkraften. Finn Barwich (2:6, 3:6) kämpfte stark, musste sich aber geschlagen geben. Jan-Luca Wintermeyer verlor sein Einzel ebenfalls (1:6, 1:6). Ein sehr starkes Spiel zeigte Julius Desch, der sich im Verlauf der Partie steigerte und mit 3:6, 6:4, 6:2 gewann. In drei Sätzen musste sich Leonardo Wüstefeld geschlagen geben (4:6, 6:3, 1:6). Somit stand es 1:3 nach den Einzeln. Barwich/Wüstefeld (1:6, 3:6) mussten sich anschließend auch im Doppel geschlagen geben. Desch/Wintermeyer (6:4, 5:7, 10:8) machten es spannend und konnten knapp gewinnen. Die Niederlage ist Ansporn für das Team um Mannschaftsführer Jan-Luca Wintermeyer, im nächsten Spiel am 26. Mai den ersten Saisonerfolg zu feiern.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner