immobiliendietz.jpg
immobiliendietz1.jpg
immobiliendietz2.jpg

Auftraggeber ist Evonik. Das Spezialchemieunternehmen bündelt dort künftig IT-Aktivitäten. Nach der Fertigstellung – Ende 2019/Anfang 2020 - werden IT-Mitarbeiter aus dem Rhein-Main-Gebiet in das neue Bürogebäude umziehen. Das Gebäude wird in der Clara-Immerwahr-Straße im Fraunhofer Science Park errichtet – in der Nähe des Süd-Tors vom Industriepark.

Heute wurden die Mietverträge mit der Dietz AG im Beisein von Oberbürgermeister Claus Kaminsky im Rathaus unterschrieben. "Ich finde es großartig, dass die Flächen im Fraunhofer Science Park für Unternehmen so attraktiv sind. Das zeigen die letzten Ansiedlungen und künftigen Bauvorhaben ganz deutlich. Dass auch Evonik, als unser größter Arbeitgeber in Hanau, die Konversionsflächen der ehemaligen Wolfgang Kaserne für sich nutzen wird, ist ein gutes Zeichen für diesen Wissenschaftsstanddort und auch ein Indiz dafür, wie gut alle Akteure hier zusammenarbeiten. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten der Evonik, der Dietz AG und der Stadt Hanau für das Engagement", betont das Stadtoberhaupt.

Das Bürogebäude wird über 300 Arbeitsplätze sowie über eine passende Anzahl an Besprechungsräumen verfügen. Das neue Parkhaus werden neben den IT-Kollegen auch weitere Evonik-Mitarbeiter aus dem Industriepark nutzen können. Evonik Standortleiterin Kerstin Oberhaus freut sich über den IT-Zuwachs aus dem Rhein-Main-Gebiet: "Die Bündelung der IT-Aktivitäten in Hanau stärkt auch unseren Standort in hohem Maße. Auch wenn die Kollegen vor den Toren des Industrieparks arbeiten werden, sind sie natürlich genauso Teil unseres Standorts, wie jeder andere Mitarbeiter im IPW. Sämtliche Angebote - vom Mitarbeiterrestaurant über die Arbeitsmedizin - stehen ihnen selbstverständlich zur Verfügung."

Gemeinsam mit der Dietz AG wurde ein innovatives Büroraumkonzept erarbeitet. "Die Räumlichkeiten werden kreativitäts- und kommunikationsfördernd eingerichtet, dazu gehören Rückzugs- und Besprechungsecken. Das kann man sich ein wenig so vorstellen wie die Digital Labs der Start up-Szene", sagt Dr. Bettina Uhlich, Leiterin Corporate IT der Evonik.

"Nach diversen Investitionen in Hanau sowie bereits zwei erfolgreichen Projekten im Fraunhofer Science Park für ein deutsches Technologieunternehmen freuen wir uns, mit dieser Investition für Evonik die sehr positive Entwicklung der ehemaligen Wolfgang Kaserne weiter begleiten dürfen. Wir werden einen modernen Bürokomplex errichten, in dem zukunftsweisende Bürostandards gerichtet auf die Zufriedenheit von Mitarbeitern und deren Kreativität eine herausragende Rolle spielen. Wir sind überzeugt, dass sich der Standort Fraunhofer Science Park in diesem Sinne weiterhin nachhaltig etablieren wird", ergänzt Dr. Hafez Balaei, Vorstand der Dietz AG.

Foto: Immobilien-Investor Dietz beginnt Ende 2018 mit dem Bau eines Bürogebäudes und eines angrenzenden Parkhauses im Fraunhofer-Science-Park in direkter Nähe des Industrieparks Wolfgang. Auftraggeber ist Evonik. Das Spezialchemieunternehmen bündelt dort künftig IT-Aktivitäten. Im Rathaus unterschrieben Evonik Standortleiterin Kerstin Oberhaus und Dr. Hafez Balaei, Vorstand der Dietz AG, die Verträge im Beisein von Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Foto: Visualisierung der geplanten Gebäude: Das neue Evonik-Bürogebäude wird über 300 Arbeitsplätze sowie über eine passende Anzahl an Besprechungsräumen verfügen. Das neue Parkhaus werden neben den IT-Kollegen auch weitere Evonik-Mitarbeiter aus dem Industriepark nutzen können.

Foto: Visualisierung der geplanten Evonik-Gebäude.

Fotos: Stadt Hanau


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner