PROCOL HARUM - Live 2017

Gary Brooker und Procol Harum – das gehört untrennbar zusammen. Dieser Band gab er seine unverwechselbare Stimme und ein ebenso markantes Orgelspiel in Welthits wie "A Whiter Shade Of Pale". Am Sonntag, 10. September, kommen Procol Harum mit Leadsänger Gary Brooker um 20 Uhr nach Fulda in die Orangerie.

Der Erfolg kommt manchmal unerwartet: Anfang 1968 wurde der Song "A Whiter Shade Of Pale" erstmals im Radio gespielt und das Interesse der Zuhörer war so groß, dass schnell eine Single veröffentlicht wurde. Sie landete an der Spitze der englischen Charts und hielt sich dort sechs Wochen lang. In den USA platzierte sie sich an fünfter Stelle; insgesamt verkaufte sich das Stück weltweit mindestens sechs Millionen Mal. Es folgten weitere Hits wie „Homburg“ und „A Salty Dog“.

Die Besetzung von Procol Harum wechselte – bis auf Brooker, Wilson und Reid – häufig. Die Band veröffentlichte bis zu ihrer Auflösung 1977 zehn Alben, die sich durch einfallsreiche, oft an klassischer Musik orientierte Kompositionen auszeichneten. Daneben finden sich im Werk von Procol Harum aber auch immer wieder Songs, die stark im Blues verwurzelt sind. 1991 fand sich Procol Harum erneut zusammen, mit Mark Brzezicki anstelle des 1990 verstorbenen B. J. Wilson am Schlagzeug, und ist nach wie vor eine erfolgreiche Live-Band.

Der Bandname hat einen kuriosen Ursprung. Brooker erzählte in einem Interview, sein Manager habe ihm den Namen seiner reinrassigen Katze, Procul Harum, vorgeschlagen, was auf Lateinisch "Jenseits dieser Dinge" bedeutet. Er habe ihn am Telefon aber falsch verstanden, wodurch es zur ungenauen Schreibweise kam.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!