Christine Leitl: „Nimm mich einmal in den Arm“

Eine schwierige Mutter-Tochter-Beziehung steht im Mittelpunkt einer Autorenlesung in der Gelnhäuser Stadtbücherei.

Am Donnerstag, 30. März, um 19 Uhr, liest Christine Leitl aus ihrem Roman „Nimm mich einmal in den Arm“ in der städtischen Grimmelshausen-Bibliothek. Zum Inhalt: Susanna kommt mit roten Haaren zur Welt – zum Entsetzen ihrer Mutter. In ihrer Kindheit und Jugend vermisst das Mädchen Maries liebevolle Zuneigung. Geborgenheit findet Susanna nur bei ihrem Vater André.

Im Alter von siebzehn Jahren erfährt sie durch ein absichtlich von der Mutter liegen gelassenes Dokument, dass sich alles in ihrem Leben verändern wird. Sie erlebt, dass sie zu Liebe und Hass fähig ist. Anmeldung und nähere Infos unter der Rufnummer 06051/830250.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!