Die gute und richtige Wahl beim Bodenbelag treffen

Verbraucher
Tools
Typographie

Wie sagt man so schön, "wer die Wahl hat, hat die Qual". Auch wenn man sich entscheiden soll, welchen Fußbodenbelag man am besten wählt, kann man dabei einfach sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten dafür finden.

werbung1 80Euro

So viele Materialien stehen einem dafür mittlerweile zur Verfügung. Ob, Teppich, Stein, Fliesen, Holz, Kork oder Laminat. Im Handel ist vieles in unterschiedlicher Qualität zu bekommen.

Jeder möchte da natürlich auch etwas wählen, was perfekt zur Atmosphäre der Wohnräume passt. Dabei bringen die unterschiedlichen Bodenbeläge auch unterschiedliche Eigenschaften mit, die man dann bei der Wahl mit berücksichtigen muss. Auch sollte immer bedacht werden, wie der Einbauort genutzt wird und wie stark seine Belastung generell ist. Für manche sind auch ökologische Gesichtspunkte sehr wichtig und der Pflegeaufwand spielt sicherlich auch eine bedeutende Rolle. Da wäre bestimmt auch davon abzuraten, am falschen Ende zu sparen. Denn wer möchte schon nach kurzer Zeit wieder einen ganzen Bodenbelag entfernen müssen oder wollen?

Verschiedene Materialien und Designs

Zu den verschiedenen Materialien kommen dann noch zusätzlich unterschiedliche Designs dazu. Somit kann die Entscheidung für den richtigen Bodenbelag noch schwieriger werden. Immer noch sehr beliebt sind bei Fußböden Holz, Fliesenbeläge oder Teppiche als Auslegeware. Der Verbundstoff Laminat erfreut sich aber auch immer noch großer Beliebtheit. Neue Materialien wie Bambus gesellen sich dazu oder alte Beläge wie aus Linoleum kommen wieder in Mode.

Vergleichen und abwägen

Der Fußbodenbelag soll in Räumen eine begehbare Fläche schaffen, die auf die Nutzung richtig zugeschnitten sein muss. Die Auswahl des Belags kann sich daran ausrichten, welche Gebrauchseigenschaften erforderlich sind. Berücksichtigen sollte man aber auch die verschiedenen Verlegetechniken und den damit verbunden Aufwand. Denn jede Belegsart hat seine eigenen bestimmten Vorzüge und auch Nachteile, die man mit Bedacht gegeneinander abwägen kann. Mittlerweile hat man auch schon im Internet einige Möglichkeiten, gute Bezugsquellen für unterschiedliche Bodenbeläge zu finden. Zum Beispiel gibt es bei www.franke-raumwert.de eine schöne Auswahl an verschiedenen Belägen.

Beläge nach Produktgruppen aufgeteilt

Die Einteilung der verschiedenen Fußbodenbeläge ist nicht so ganz leicht. Dass die einzelnen Produktgruppen sich unterscheiden, ist sicherlich klar, aber auch die Beläge innerhalb so einer Gruppe treten zusätzlich noch weitere Unterschiede auf.

Keramische Bodenbeläge/Steinbeläge

Darunter fallen die klassischen Fliesen aber auch gebrannte und glasierte Platten in unterschiedlichen Ausführungen. Die Fliesen werden in der Regel im Mörtelbett verlegt.

Holzbeläge

Aus Holz unterscheiden sich die Böden im Aufbau und in der Holzart. Fußbodendielen erhält man oft aus heimischen Hölzern und werden öfters mit Fuge (mit Nut und Feder) verlegt. Langlebiges Parkett besteht aus Hartholz und hat keine Fugen. Eine besondere Form ist das Fertig- oder Clickparkett.

Laminat

Das aus mehreren Schichten bestehende Laminat kann man in sehr vielen verschiedenen Ausführungen erhalten. Unterschiedlich ist hier die Deckfläche, die man mittels eines speziellen Druckverfahrens in sehr vielen Varianten herstellen kann. Aber auch der Aufbau der Schichten spielt eine Rolle.

Elastische Bodenbeläge

Bei Linoleum, PVC oder Gummi sorgen spezielle Bindemittel dafür, dass die Bodenbeläge auch elastisch bleiben. Nur der Korkboden bildet da eine Ausnahme. Er gehört zwar auch in diese Gruppe, erhält aber seine Elastizität durch die natürlichen Komponenten im Kork.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

Anzeigedancingworld05042017

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige