Neues Jahr, neues (Lotto-) Glück

Verbraucher
Tools
Typographie

Im Lotto gewinnen – ein beliebter, aber meist nicht allzu ernst gemeinter Vorsatz für das neue Jahr. Sich vornehmen, im Lotto zu gewinnen, das machen wohl die meisten Lottospieler. Leider reicht das nicht, um zu gewinnen, denn Lotto ist und bleibt nun mal ein Glücksspiel.

Aber kann man dem Glück nicht wenigstens ein bisschen auf die Sprünge helfen? Wie jedes Glücksspiel basiert auch Lotto auf Zufall und Wahrscheinlichkeiten, doch auch das Verhalten der anderen Spieler entscheidet über den Gewinn – sind viele weitere Spieler in der gleichen Gewinnklasse gelandet, schmälert sich der Gewinn automatisch. Wer das beim Ausfüllen des Tippscheins im Hinterkopf behält, kann seine Chancen vielleicht etwas verbessern.

Damit auch Sie beim nächsten Blick auf die Lottozahlen vielleicht eine schöne Überraschung erleben, haben wir ein paar Tipps zum Lottospielen zusammengetragen.

Den richtigen Zeitpunkt wählen

Statistiken dazu, ob es Zeitpunkte gibt, an denen besonders viele Menschen Lotto spielen, gibt es nicht. Aber wer aufmerksam die Lottonachrichten verfolgt, kann natürlich eigene Schlüsse dazu ziehen. Jedes Jahr im Dezember sorgt die spanische Weihnachtslotterie "Lotería de Navidad" für Schlagzeilen. Laut Umfragen nehmen jedes Jahr um die 80 Prozent der Spanier an der Lotterie teil. Bilder von meterlangen Warteschlangen vor den Kiosken gehen um die Welt.

Nicht nur in Spanien würden sich viele Lottospieler über eine vorzeitige Bescherung freuen, deshalb ist Lottospielen in der Weihnachtszeit genauso beliebt, wie ein Los für andere unter den Weihnachtsbaum zu legen. Die Konkurrenz ist dann also stärker als zu anderen Zeiten im Jahr.

Gelegenheitslottospieler werden natürlich auch angezogen, sobald die Gewinnsumme eine gewisse Grenze überschritten hat. Als Faustregel kann man sich merken: Je höher die Gewinnsumme, desto mehr Spieler und somit Konkurrenz gibt es.

Das beliebteste Lottospiel in Deutschland ist 6 aus 49 und gilt für viele regelmäßige Lottospieler fast schon als Tradition. Mittwochs und samstags werden die Lottozahlen gezogen, viele Spieler heben sich dieses Ereignis lieber fürs Wochenende auf. Ein Lottospiel am Mittwoch bringt beim nächsten Mal also vielleicht mehr Glück.

Die richtige Zahlenkombi finden

Wie gesagt: Der Zufall bestimmt, welche Zahlen gezogen werden. Und der Spieler bestimmt seine Zahlen. Damit der Gewinn im Glücksfall nicht geteilt werden muss, sollten also möglichst „unbeliebte“ Kombinationen gewählt werden.

Häufig gewählte Zahlen sind zum Beispiel alle bis 31, da viele Spieler Geburtsdaten von sich oder Familienmitgliedern wählen. Ebenfalls beliebt sind Muster auf den Lottoscheinen wie die Ränder oder Diagonalen des Tippquadrats sowie Muster in den gewählten Zahlen, also zum Beispiel die ersten sechs Primzahlen, bestimmte Malfolgen oder Quadratzahlen.

Den Zufall können Sie zwar nicht beeinflussen, aber Sie können aus ihm lernen: Bereits ausgeloste Zahlenkombinationen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten hundert Jahren nicht mehr gezogen – eine traurige Nachricht für alle Nostalgiker, die die Gewinnzahlen der ersten Lottoziehung vom 9. Oktober 1955 tippen.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner