silkekinderbruecke.jpg

Sie folgt damit auf Rektorin Susi Seidel, die zum 31.07.2017 pensioniert worden ist. Gerhard Gleis, für die Kinderbrücke zuständiger Dezernent beim Staatlichen Schulamt in Hanau, überreichte Konrektorin Siekemeyer in der ersten Gesamtkonferenz nach den Sommerferien die Beauftragungsverfügung der Leiterin des Schulamtes, Leitende Regierungsdirektorin Sylvia Ruppel, und brachte seine Zufriedenheit darüber zum Ausdruck, dass es gelungen sei, die Stelle bereits elf Tage nach dem Ausscheiden der bisherigen Schulleiterin neu zu besetzen. Die Schulamtsleiterin habe mit der Auswahl von Konrektorin Siekemeyer eine Entscheidung getroffen, die die Weiterentwicklung der Schule unterstützen werde, weil die neue Schulleiterin über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen aus ihrem bisherigen Tätigkeitsbereich verfüge, die sie in Wächtersbach einbringen könne.

Silke Siekemeyer hat vor ihrem Lehramtsstudium an der Universität Frankfurt eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen und war auch nach ihrem Referendariat, das sie auch an der Kinderbrücke von 2008 bis 2010 absolvierte, auf Grund der damals angespannten Stellensituation als kaufmännische Angestellte im Personalwesen tätig. Im Unterschied zu heute gab es vor sieben Jahren nicht für jeden Bewerber im Grundschulbereich ein Stellenangebot, obwohl die neue Schulleiterin beide Staatsprüfungen mit der Note sehr gut abgeschlossen hat. 2011 wurde die heute 45-Jährige an der Brüder-Grimm-Schule in Hanau als Lehrerin eingestellt, zwei Jahre später in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen und 2015 an der Brüder-Grimm-Schule zur Konrektorin ernannt.

Schulleiterin Siekemeyer wird von ihren Vorgesetzten als eine Mitarbeiterin geschildert, die sehr gut für die Offenlegung gegenseitiger Erwartungen an Erziehung und Unterricht zwischen Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie dem Kollegium sorge. Sie greife stets Beiträge aus der Schulgemeinde auf, entwickle sie weiter, bringe ihr Wissen ein und mache konstruktive Vorschläge zur Weiterarbeit. Silke Siekemeyer betreibe Schulentwicklung gezielt auf der Grundlage eines Gesamtkonzepts und nicht als Sammlung einzelner Entwicklungsmaßnahmen. Individuelle Probleme nehme sie frühzeitig wahr und suche effizient nach Lösungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, führte Gerhard Gleis aus.

Direktor Gleis wünschte der neuen Schulleiterin viel Erfolg bei ihrer Arbeit und ist sich sicher, dass sie auf eine Schulgemeinde treffe, die bereit sei, die Schule im Dialog weiter zu entwickeln.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

vogler banner

AnzeigeWeinhandel Christel Winkel Vorsprung Werbebanner Nr1B Neu

Anzeigestiftunglogo3 neu

Anzeigemachmitseite

AnzeigeDancingworld 2017.09.30

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige