jugendinbewegungwett.jpg

Worum geht es? Einen Film drehen, sich mit der Wetterau als Heimatregion auseinandersetzen und kreativ sein. Mehr Informationen gibt es am 23. April in der Musik- und Kunstschule in Büdingen, dort wird das Projekt vorgestellt.

Einen Film drehen und sich dabei für die Region engagieren. Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch erläutert, was damit gemeint ist: „Jugendliche und junge Erwachsene können zeigen, wie wichtig und schön oder auch weniger schön die Wetterau für sie ist. Was bewegt sie in ihrem Leben, was macht ihr Lebens-Ort für sie aus, was würden sie an der Wetterau gerne ändern, wofür setzen sie sich mit Leidenschaft ein. Das Projekt bietet auch eine Chance, sich an herausfordernde Themen zu wagen und zu zeigen, wie man zusammen mit anderen kreative Ideen dazu entwickeln kann.“

Im Team wird gemeinsam mit anderen ein Film entwickelt und mit Fachkräften oder Politiker/innen wird darüber gesprochen was Jugendliche bewegt: Was braucht es in der Wetterau, um gut aufzuwachsen und seine Ziele bestmöglich erreichen zu können? Der Film wird mit einem Profi produziert, vor Publikum im Kino gezeigt und darüber geredet.

„Das Projekt ist eine gute Möglichkeit, den Jugendlichen eine Stimme zu geben, die auch gehört wird. Ich finde es wichtig, dass die Ideen und auch kritische Meinungen der jungen Menschen in der Wetterau ernst genommen werden und freue mich auf das Ergebnis des Projektes. Vielleicht sehen wir nach der Filmvorführung die Jugend und die Wetterau mit anderen Augen, ich bin gespannt“, so Stephanie Becker-Bösch.

Wie das Projekt dann noch weitergeht wird bei der Auftaktveranstaltung am Montag, 23. April verraten: Von 17 bis etwa 18:30 Uhr in der Musik- und Kunstschule Büdingen e.V., Kulturzentrum Oberhof, Obergasse 23d, 63654 Büdingen, www.muks-buedingen.de.

Wer kann teilnehmen?

Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren, die im Wetteraukreis wohnen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zwischen Mai und Oktober 2018 werden zwölf bis 14 Termine stattfinden, die mit den Teilnehmern im Team abgestimmt werden.

Der Wetteraukreis hat zwei Profis engagiert, die die Jugendlichen und jungen Erwachsenen begleiten und unterstützen: Ibrahim Ismail, Sportpädagoge, Lehrbeauftragter Ruhr-Universität Bochum, Ausbilder/Berater im Arbeits-, Sozial- und Bildungssektor www.invollkontakt.de. Ilija Jelusic, Medienpädagoge und freischaffender Medien-Produzent, www.heavymedia.de/team.

Das Projekt „Jugend in Bewegung – Wetterau geht mit!“ wird finanziert aus Mitteln des Wetteraukreises und des Landes Hessen (Ausbildungs- und Qualifizierungsbudget).

Kontakt für Infos und Fragen: Wetteraukreis, Fachstelle Jugendarbeit/Jugendberufshilfe, Charlotte Grell, Telefon: 060631/83-3315, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeigelinkbecker19.02.18

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeigeafdhanau20718

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

vogler banner