Mutmaßlicher Mörder stirbt bei Festnahme

Aktuelles
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Anfang Juni dieses Jahres wurde ein Ehepaar tot in dessen Wohnung im Theodor-Heuss-Ring in Dietzenbach vorgefunden.

Wie wir bereits berichteten, handelte es sich um einen 64-jährigen Mann und eine 61-jährige Frau. Erstem Anschein nach war von einem erweiterten Suizid auszugehen. Die Beamten des Kommissariats K11 hegten jedoch alsbald Zweifel an dieser Hypothese und führten weitere Untersuchungen durch und gingen danach aufgrund der Untersuchungsergebnisse von einem Tötungsdelikt aus. In den Tatverdacht rückte ein 66-Jähriger. Weitere Ermittlungen erhärteten den Verdacht gegen den Dietzenbacher, so dass die Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, einen Haftbefehl beantragte, der durch das Amtsgericht in Offenbach erlassen wurde. Dieser Haftbefehl sollte am heutigen Mittwoch durch Spezialkräfte der Polizei vollstreckt werden. Hierbei habe sich der Festzunehmende selbst schwere Verletzungen zugeführt und verstarb noch in seiner Wohnung, teilt die Polizei mit.

Aufschluss über die Todesursache soll eine Obduktion ergeben. Die Ermittlungen hierzu hat das Polizeipräsidium in Südhessen (Darmstadt) übernommen. Da im Rahmen der Festnahme die Beamten einen Gegenstand in der Wohnung fanden, bei dem es sich dem ersten Anschein nach um einen Sprengsatz handelte, räumte die Polizei daraufhin das Wohnhaus und eine benachbarte Schule. Anschließend untersuchten Spezialisten des HLKA den Gegenstand. Diese konnten nach der Untersuchung Entwarnung geben: Sprengstoff wurde nicht gefunden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

AnzeigeWebBanner 300x250px animiert Weih2017

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner