Anzeige
Anzeige

Es sollte ein schöner Abend mit einem Rundflug durch das Schlitzer Tal mit einem Heißluftballon werden. Zwei Pärchen aus dem Raum Bad Hersfeld starteten mit dem 65-jährigen Piloten aus Fulda gegen 20 Uhr in Niederaula als der Ballon nach ersten Erkenntnissen im Bereich Schlitz durch eine Windböe erfasst wurde. Dadurch soll der Ballon in Flughöhe von ca.400 Metern in sich zusammengeklappt, und Richtung Erdboden gestürzt sein. Hierbei wurden zwei Personen schwer und drei Personen leicht verletzt.

Eine 43-jährige Passagierin wurde bei der Landung außerhalb des Korbes über mehrere Meter über den Erdboden mitgeschliffen und musste mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Fulda geflogen werden. Ihr 44-jähriger Ehemann war zuvor aus dem Ballon gestürzt und wurde ebenfalls schwer verletzt in das Klinikum nach Fulda verbracht. Die weiteren Passagiere aus dem Bereich Bad Hersfeld wurden leicht verletzt und im Klinkum Bad Hersfeld erstversorgt, der Pilot wurde lediglich ambulant erstversorgt. Zur Klärung der Unfallursache wird der Heißluftballon nun durch Gutachter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen überprüft.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Es gibt keine verfügbaren Elektriker mehr? Falsch! Aufgrund einer Neugründung der XPILE Elektrotechnik GmbH haben wir gestandene Elektro-Monteure kurzfristig (ab 01.10.2021) für Sie zu Verfügung. Wir erledigen für Privat- und Businesskunden alles im Bereich Elektroinstallation, Smart-Building und Elektromobilität. Melden Sie sich gerne unter +49605149002650.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2