Anzeige

Die einst begonnene Sanierung wurde nicht fortgeführt, das Gebäude stand leer. Der Kulturverein Alte Kirche Bürgeln stemmte eine umfassende Sanierung – und organisiert mittlerweile in der Kirche Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen. Dieses Engagement wird nun gewürdigt: Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn hat das Haus heute als „Denkmal des Monats“ ausgezeichnet und 1.000 Euro Preisgeld an den Verein überreicht.

„Bei der Alten Kirche Bürgeln können wir eine hervorragend gelungene und denkmalgerechte Sanierung bewundern“, so Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn. „Und was für den dauerhaften Erhalt eines Kulturdenkmals das wichtigste ist: Sie wird kreativ genutzt. Die Kirche steht Kindergärten, Schulen und anderen Bildungseinrichtungen für pädagogische Projekte offen, und sie gibt Künstlerinnen und Künstlern eine Bühne: Hier können wir Musik, Kleinkunst, bildende Kunst, Theater und Lesungen erleben und dabei die besondere Akustik und den großzügigen Platz des Gebäudes genießen. Der Kulturverein hat mit viel Engagement ein Kulturdenkmal, das schon fast vergessen schien, mit neuem Leben gefüllt. Dafür danke ich den Mitgliedern herzlich und gratuliere zur Auszeichnung.“

Die Alte Kirche Bürgeln ist ein im Kern romanischer Saalbau, der mehrfach umgebaut und erweitert wurde. Im Inneren sind die barocke Ausstattung und Rankenmalereien aus der Zeit um 1733 erhalten. Die historische Orgel stammt aus dem 19. Jahrhundert. Damit ist die Alte Kirche Bürgeln ein bedeutendes Zeugnis dörflicher sakraler Baukunst des Mittelalters und der frühen Neuzeit.

Dennoch sollte sie in den 1970er Jahren zugunsten eines Neubaus abgerissen werden. Das verhinderte damals der „Förderkreis Alte Kirchen“, der sie kaufte und eine Sanierung begann, jedoch nicht fortführte. Seitdem stand sie leer und der Förderkreis löste sich auf. An seine Stelle trat der Kulturverein Alte Kirche Bürgeln, der heutige Eigentümer. Mit Unterstützung des Landes Hessen, des Bundes und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz restaurierte er das Putz- und Mauerwerk und den Dachstuhl, kümmerte sich um einen Neuanstrich, bei dem auch historische Malereien freigelegt wurden.

Hintergrund „Denkmal des Monats“:
Die im Juni 2018 erstmals verliehene Auszeichnung „Denkmal des Monats“, die mit 1.000 Euro dotiert ist, können Personen, Initiativen oder Körperschaften erhalten. Sie sollen sich bei der Erhaltung ihrer Denkmäler in besonderer Weise verdient gemacht haben. Vorgestellt werden denkmalpflegerische Maßnahmen, die individuell, mit handwerklich-technischer Qualität und besonderem Engagement ausgeführt wurden. Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen wählt die Preisträgerinnen und Preisträger aus den Bewerbungen für den Hessischen Denkmalschutzpreis aus. Die Denkmäler werden auch auf kunst.hessen.de vorgestellt.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2