Weitere werden folgen. Die Software soll das Lehren und Lernen in den eigenen vier Wänden einfacher und flexibler machen und so das Erarbeiten von Lernstoff ohne Schulbesuch erleichtern. Denn nach wie vor ist ungewiss, wann alle Kinder und Jugendlichen wieder regelmäßig und auf täglicher Basis zum Präsenzunterricht in die Schulen zurückkehren können. Das sogenannte "Homeschooling" wird also SchülerINNen, Lehrkräfte und Eltern noch eine ganze Weile begleiten.

Die Volkshochschule der Stadt Hanau hat daher in Abstimmung mit dem Staatlichen Schulamt, dem Medienzentrum und dem Stadtschulamt eine Fortbildungsreihe in Modulform entwickelt, die Lehrkräften die Anwendung von Office 365 und MS Teams erleichtert. Der Konzeption dieser Fortbildungsreihe liegt der Europäische Rahmen für Digitale Kompetenz von Lehrenden (DigCompEdu) zu Grunde, deren Ziel es ist, digitale Kompetenzen im Kontext ihrer Tätigkeit als Lehrende zu stärken.

Zu den Schulungsinhalten zählen unter anderem die Grundlagen der Nutzung von Office 365, die Kommunikation und Organisation von Besprechungen in Microsoft Teams, die Nutzung von E-Mail und Kalender, die Erstellung von digitalen Inhalten und der kreative Einsatz digitaler Medien sowie auch die Fähigkeit zur Lösung technischer Probleme. Aber auch der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Medien, Sicherheit und Risiken und der Schutz personenbezogener Daten und Privatsphäre werden thematisiert.

"Die VHS Hanau hat wieder einmal in kürzester Zeit reagiert und diese Fortbildungsreihe, die alle wichtigen Aspekte umfasst, auf die Beine gestellt", lobt Bürgermeister und Schuldezernent Axel Weiss-Thiel. "In der Flüchtlingskrise und bei zahlreichen anderen Gelegenheiten hat die VHS ihre Flexibilität und Kompetenz bewiesen und notwendige Kurse und Schulungen in kürzester Zeit konzeptioniert und mit qualifizierten Dozenten zur Verfügung gestellt. So auch hier!" Damit zementiere die VHS wieder einmal mehr ihre Vorreiterrolle auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung.

Der Digitalpakt Schule sei eine gute und wichtige Investition in die Zukunft sagte Weiss-Thiel und von den jetzt gelegten und eingeübten Strukturen werde man in den kommenden Jahren profitieren. Daher gelte es Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler so schnell wie möglich fit für die digitale Schule zu machen. Der Bürgermeister dankte der bhg.it, dem Stadtschulamt, dem Medienzentrum für dir rasche Umsetzung. "Mit dem ersten Schulen, die die digitale Lern- und Kommunikationsplattform Microsoft 365 nutzen haben wir einen wichtigen ersten Schritt gemacht. Weitere werden folgen und gemeinsam mit der VHS können wir auch sicherstellen, dass die digitale Kompetenz bei den Lehrkräften – da wo es nötig ist – gestärkt wird", so Weiss-Thiel.

Die VHS-Fortbildungsreihe wird als Online-Schulung in Office 365 beziehungsweise Microsoft Teams durchgeführt. Jedes der fünf Module besteht aus einer zweimal 90-minütigen Online-Präsenz und einer Arbeitsphase zwischen den Online-Präsenzen. Die Module der Fortbildungsreihe können unabhängig voneinander gebucht werden. Die Teilnahmegebühr pro Modul beträgt 25 Euro. Die Schulungskosten können aus dem Schulungsbudget der Schulen zurückerstattet werden. Die VHS bietet die Fortbildungsreihe ab dem 18. Mai schulweise an. Lehrkräfte können sich persönlich mit Abfrageformular zu einzelnen oder mehreren Modulen anmelden.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner