Neue Azubis im Amt für Bodenmanagement

Ausbildung
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit einer Ausbildung zur Geomatikerin bzw. zum Geomatiker starteten am Montag im Amt für Bodenmanagement (AfB) Büdingen fünf Auszubildende in einen neuen Lebensabschnitt.

geomatazubis.jpg

Sowohl der Ausbildungsberuf als auch das duale Studium in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Science zielen darauf ab, jungen Menschen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten im Umgang mit raumbezogenen Daten zu vermitteln. Amtsleiter Dr. Schweitzer begrüßt die fünf neuen Azubis in den Räumen des Amtes in Büdingen. „Ihnen steht nun in den kommenden drei Jahren eine vielseitige und hochinteressante Ausbildung bevor, in der Sie sich Wissen aus den Bereichen Bodenmanagement, Geoinformation, und Immobilienwertermittlung aneignen werden“, betont der Amtsleiter.

Elena Grasnow, Clarissa Herbert, Justin Kreuzer und Niklas Rosenberg werden in den nächsten drei Jahren im AfB Büdingen zu Geomatikerinnen bzw. zu Geomatikern ausgebildet. In ihrer Ausbildung lernen sie in erster Linie raumbezogene Daten – sogenannte Geodaten, die die Lage, Höhe oder Form eines Objektes beschreiben – mit moderner Technik zu erfassen, zu erheben, zu verarbeiten und zu veranschaulichen. Sie werden darüber hinaus Methoden der grafischen Gestaltung von Karten erlernen und Geodaten in Karten umsetzen können.

Lena Köhler möchte auf das Studentenleben nicht ganz verzichten und startet daher das duale Studium im Bachelorstudiengang „Geoinformation und Kommunaltechnik“. Das Studium findet in Kooperation mit der Frankfurt University of Applied Science statt und bietet die Besonderheit, dass Köhler währenddessen noch die Ausbildung zur Geomatikerin in Büdingen absolviert. Mit abgeschlossenem dualem Studium wird sie Expertin in der dreidimensionalen Erfassung, Analyse und Präsentation raumbezogener Sachverhalte sein.

Nach der Ausbildung als Geomatiker / Geomatikerin bzw. dem Studium zum Bachelor of Engineering erwarte die Auszubildenden im AfB Büdingen auf jeden Fall gute Übernahmechancen, so Dr. Schweitzer. Beispielsweise würden Aufgaben im „städtischen und ländlichen Bodenmanagement“, im „Liegenschaftskataster“, im „Geoinformationsmanagement“ oder in der „Immobilienwertermittlung“ warten.

Das AfB Büdingen leistet bereits seit vielen Jahren einen Beitrag zur Nachwuchsförderung in seinem Amtsbezirk, der den Main-Kinzig-Kreis und den Wetteraukreis umfasst. Es bildet jedes Jahr junge Menschen zur Geomatikerin bzw. zum Geomatiker aus und bietet das duale Studium im Bereich Geoinformation und Kommunaltechnik an. Interessierte können sich bis Ende Oktober 2020 mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, letztes Schulzeugnis) beim Amt für Bodenmanagement Büdingen (Bahnhofstraße 33, 63654 Büdingen) auf einen Ausbildungsplatz oder für das duale Studium für 2021 bewerben. Mehr Informationen zur Ausbildung gibt es unter hvbg.hessen.de.

Foto (von links): Marita Prehl (Abeitungsleiterin), Niklas Rosenberg, Clarissa Herbert, Justin Kreutzer, Dr. Andreas Schweitzer (Amtleiter), Lena Köhler, Thomas Müller (Fachbereichsleiter), Nicola Dekorsy-Maibaum (Abeitungsleiterin), Elena Grasnow, Norbert Wurzel (Ausbilder) und Tobias Steinel (Ausbilder).

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo