evoniklawine.jpg
evoniklawine1.jpg

LaLeLu e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich Familien mit unheilbar kranken Kindern widmet. Das kleine Team aus ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern betreut derzeit etwa 50 Familien in einem Umkreis von 50 Kilometern von Bruchköbel. LaLeLu e.V. unterstützt sie bei Behördengängen und Antragstellungen, begleitet Arztbesuche und ist Ansprechpartner für Sorgen und Ängste. „Unser Schwerpunkt liegt in der Lebensbegleitung der Kinder und ihrer Familien. Zu den Aufgaben unserer ausgebildeten ehrenamtlichen Betreuer gehört natürlich auch die Sterbe- und Trauerbegleitung“, erzählt Vorstandsmitglied Ellen Sauer.

Die JuniorStore-Spende von 1.500 Euro soll vor allem in den Aufbau einer Geschwisterjugendgruppe fließen, deren Ziel es ist, Freundschaften zu knüpfen, das Selbstwertgefühl zu stärken und Sorgen und Ängste in einem geschützten Raum offen aussprechen zu können. „Wir möchten den Kindern die Möglichkeit geben, bei Ausflügen und Gemeinschaftsprojekten ihren Alltag einfach mal hinter sich zu lassen und schöne, unbeschwerte Momente zu erleben. Das LaLeLu-Team ist sehr berührt und dankbar darüber, dass die Auszubildenden von Evonik gerade in diesen für uns alle schwierigen Zeiten erneut an unseren Verein und unsere Familien denken“, sagt Ellen Sauer.

2.750 Euro spendet der Evonik JuniorStore an Lawine e. V. Seit nunmehr fast 30 Jahren berät und therapiert die soziale Einrichtung mit Sitz in Hanau in Fällen von sexueller Gewalt, leistet darüber hinaus intensiv Präventionsarbeit. Ziele des Vereins sind der verbesserte Schutz von Kindern, Jugendlichen und Frauen vor sexuellen Übergriffen sowie die Sensibilisierung für das Thema sexuelle Gewalt in der Gesellschaft. „Die Unterstützung der Evonik-Auszubildenden bedeutet uns sehr viel. Sie hilft uns in unserer täglichen Arbeit und zeigt, dass dieses Thema in der Gesellschaft wahrgenommen wird“, so Christa Klose vom Team der Lawine.

Der JuniorStore ist ein von mehreren kaufmännischen Auszubildenden betriebenes Geschäft am Evonik-Standort Hanau, in dem die Beschäftigten des Industrieparks Wolfgang zum Beispiel Drogerieprodukte und Haushaltswaren einkaufen können. Die Azubis im JuniorStore übernehmen alle Aufgaben in Eigenverantwortung – von der Auswahl der Produkte und Lieferanten über das Marketing bis zum Jahresabschluss. Dadurch lernen sie, wie die einzelnen kaufmännischen Aufgaben zusammenhängen. Jährlich wird in der Gesellschafterversammlung ein Sollumsatz festgelegt. Erreichen die Auszubildenden mit ihren Verkäufen diesen, spenden sie traditionsgemäß an gemeinnützige Institutionen in der Region.

Foto: Christa Klose nahm den symbolischen Spendenscheck für Lawine e.V. aus den Händen des JuniorStore-Teams entgegen. Foto: Evonik Industries
Foto: Ellen Sauer von LaLeLu e.V. (rechts) freut sich über die Spende der Evonik-Auszubildenden. Foto: Evonik Industries

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo