Isabel Gathof erklärt Moritz Daniel Oppenheim

Ausstellungen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die mehrfach ausgezeichnete Filmemacherin Isabel Gathof führt am Sonntag, 2. Juni, um 15 Uhr, durch die Sammlung der Werke Moritz Daniel Oppenheims im Historischen Museum Hanau Schloss Philippsruhe.

Dabei lässt sie Erkenntnisse aus ihrem Kinodokumentarfilm über den jüdischen Maler sowie ihrer jüngsten Publikation "Moritz Daniel Oppenheim – Maler der Rothschilds und Rothschild der Maler" (Dr. Esther Graf & Isabel Gathof – Hentrich & Hentrich Verlag, Leipzig) in die Gemäldebesprechungen miteinfließen. Neben fundierten Erläuterungen zu den einzelnen Bildmotiven sind es auch persönliche Anekdoten und interessante Erkenntnisse, die Isabel Gathof im Rahmen ihrer mehrjährigen, internationalen Recherchearbeit über Leben und Werk des Künstlers sammeln konnte.

Einen weiteren Themenschwerpunkt der Führung bildet die außergewöhnliche Geschichte des Namengebers des "Ludwig Rosenthal Saals", in dem der Großteil der Oppenheim-Gemälde im Schloss Philippsruhe zu finden sind: Ludwig Rosenthal legte aus dem guatemaltekischen Exil in den 1960er Jahren – in starker Heimatverbundenheit trotz NS-bedingter Verfolgung – den Grundstein für die Oppenheim-Sammlung des Hanauer Geschichtsvereins 1844 e.V. für das Schloss Philippsruhe in Hanau. Die Veranstaltung findet im Rahmen der ersten Jüdischen Kulturwochen in Hanau und in Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde Hanau statt. Die Teilnahme kostet zwei Euro Führungsgebühr zzgl. vier Euro für den Museumseintritt. Anmeldung bitte an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Telefon 06181 / 295-1718.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS