Ausbildungskonzept und logistische Herausforderungen

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen der alljährlichen Berufsorientierungswoche fuhren die Klassen 8d und 8e der Henry-Harnischfeger-Schule in Begleitung der beiden Lehrerinnen Dagmar Schlott und Jasmin Reus zu einer Betriebsbesichtigung der Lidl-Regionalgesellschaft Rhein-Main.

ldlharnisch.jpg

In einer einstündigen Präsentation wurden die unterschiedlichen Facetten und das Konzept von Lidl durch Ausbildungsleiterin Vanessa Skornicka und zwei ihrer Kollegen vorgestellt. Beispielsweise erfuhr man, dass es mittlerweile über 10.000 Filialen weltweit, davon 3.200 in Deutschland gibt. Die ganze Gesellschaft beschäftigt ca. 400.000 Mitarbeiter, wovon derzeit 225.000 in Deutschland angestellt sind.

Das wichtigste Thema für die Schüler und Schülerinnen war die Kategorie “Ausbildung und Karriere”. So wurden die unterschiedlichen Ausbildungsberufe, die man bei der Firma Lidl erlernen kann, vorgestellt: zum Beispiel die Berufe Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Fachangestellte, Fachkraft für Lagerlogistik. Man erfuhr auch, dass die Noten im Sozialverhalten, Arbeitsverhalten und v.a. Fehlstunden ausschlaggebend für die Einstellung seien. Nach der Präsentation besichtigten die Klassen das gigantische Lager, welches einer Größe von vier Fußballfeldern entspricht. So wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Hochregale, Warenein- und -ausgänge und durch die eiskalte Gefrierhalle geführt. Die Schülerinnen und Schüler konnten beobachten, wie die Mitarbeiter Paletten einräumten. Unter anderem werden die Mitarbeiter im Hochregallager durch ein Headset koordiniert. Sehr spannend war vor allem, wie man die logistischen Herausforderungen für die Belieferung weit über 100 Filialen meistert und das Frische-Konzept umsetzt.

“Ich fand die Erkundung sehr informativ“, sagte Leon Appel aus der Klasse 8d. Frau Schlott, Klassenlehrerin der Klasse 8d, schließt sich an mit den Worten: "Ich fand die Möglichkeit, Ausbildungskonzept und Logistik eines Großunternehmens kennenzulernen sehr interessant und wir fühlten uns wertgeschätzt. Die Mitarbeiter stellten das Unternehmen ausführlich dar, wir lernten viel über Ausbildungsberufe und deren Anforderungen. Außerdem bekamen wir einen Einblick in die Logistik, was für meine Schülerinnen und Schüler und mich beeindruckend war.“

Foto: Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d in der Zentrale der Lidl-Regionalgesellschaft Rhein-Main in Alzenau.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner