White Wings wollen Siegesserie ausbauen

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein euphorischer Ruck ist durch das Team der HEBEISEN WHITE WINGS Hanau gegangen.

Nach dem wichtigen Heimsieg vor der Jahreswende gegen die VfL Kirhchheim Knights gelang den ProA-Basketballern in der letzten Woche trotz dezimiertem Kader ein Sensationssieg gegen die Hamburg Towers. "Die Moral und Stimmung im Team ist top. Ich hoffe, wir können das für uns im Heimspiel gegen Chemnitz nutzen", sagt Sportdirektor Helmut Wolf. Das Heimspiel am Freitag, 12. Januar, beginnt um 20 Uhr.

Die NINERS Chemnitz sind von ihrem Saisonziel - dem Erreichen der Playoffs - derzeit noch ein Stück entfernt. "Die Mannschaft spielt eine für die Erwartungen eher durchwachsene Saison mit vielen Ups und Downs", so Wolf. In den letzten sieben Spielen holte die Mannschaft von Coach Rodrigo Pastore nur drei Siege und steht damit derzeit auf Rang 11 der Liga. "Chemnitz ist aber besser als der momentane Tabellenplatz", warnt der Sportdirektor.

Statistisch gesehen sind die Chemnitzer vor allem aus der Halbdistanz sowie direkt unter dem Brett höchst gefährlich. 51 Prozent der Zwei-Punkte-Würfe gehen durch die Reuse. Hauptsächlich getragen wird das Spiel der Chemnitzer von den Außenpositionen. Die besten Spieler sind die Guards Andrzej Mazurczak (fünf Assists und zwölf Punkte im Schnitt) und Topscorer Malte Ziegenhagen mit 16 Punkten pro Spiel. Eine weitere Säule Center Joseph Lawson, der dank mehrjähriger ProA-Erfahrung nicht nur verlässlich scort, sondern für das Team pro Spiel auch die meisten Rebounds vom Brett pflückt.

Für den freigestellten Jacob Parker, der im Dress der Niners nicht an seine Leistungen der Vorsaison anknüpfen konnte, ist gerüchteweise schon Ersatz gefunden worden. "Möglicherweise kommt er bereits am Freitag in Hanau zum Einsatz." Auch auf Seiten der Hanauer geht indessen die Suche nach einer Verstärkung für den Kader weiter. "Mehr wird sich im Laufe der Woche entscheiden", sagt Wolf.

Bis eine mögliche Verstärkung eintrifft, müssen die Hanauer Basketballcracks jedoch zunächst mit einem Mini-Kader leben. Auch am Freitag werden voraussichtlich nur sechs Stammkräfte zur Verfügung stehen. Wolf zeigt sich zuversichtlich: "Wir sind keinesfalls ohne Chance. Das haben wir in den letzten beiden Spielen bewiesen."

Mit einem Sieg gegen Chemnitz in der heimischen Main-Kinzig-Halle könnten die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau dem Saisonziel, den Abstiegsplätzen fern zu bleiben, ein gutes Stück näher rücken. Deswegen setzt Wolf nicht nur auf die gute Stimmung im Team. "Wir hoffen auf die wie immer tolle Unterstützung der Hanauer Fans und eine hohe Zuschauerzahl."

Wer nicht persönlich in der Halle erscheinen kann, hat die Möglichkeit, das Spiel im Livestream auf https://airtango.live zu verfolgen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

AnzeigeWerbung Benzing

AnzeigeVorsprung Online

Anzeigewickleinvorsprung270918

Anzeigedegen270918

Anzeigecarmen broenner10092018

Anzeigebannerkreis 290918

Anzeigewerglaubtistnieallein

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner