Reaktion zeigen: White Wings wollen Sieg gegen Ulm

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem die Teams der 2. Basketball Bundesliga ProB vergangene Woche pausiert haben, greifen sie in dieser Woche wieder an.

Erneut treffen die EBBECKE WHITE WINGS Hanau dabei auf ein Farmteam der Liga: Am kommenden Samstag empfängt das Team die Ulmer OrangeAcademy.

Ähnlich wie auch Bayern München verfügen die Ulmer über einen vergleichsweise ausgeglichenen Kader. "Sie sind ein klassisches Farmteam, das den Fokus auf Teambasketball Und die Ausbildung junger Talente legt. Sie spielen keine hochkomplexen Systeme sondern versuchen häufig, mit einem schnellen Pick-and-Roll den Ball in Bewegung zu bringen, dann zu attackieren und so freie Würfe zu erspielen", erklärt White-Wings-Interimscoach Michael Luprich. In der Verteidigung setzt Ulm überwiegend auf ein Mann-Mann-Verteidigung.

Dennoch gibt es ein paar Spieler, die besonders herausstechen. Zum einen ist Zachary Ensminger zu nennen, der Sohn von BBL-Legende Chris Ensminger. "Er ist ein sehr junger Guard mit guten Scoringqualitäten", so Luprich. Noch stärker als Ensminger trifft Christopher Philipps. "Er ist der Topscorer seiner Mannschaft und spielt darüber hinaus konstant einige Minuten in der BBL. Auf ihn werden wir aufpassen müssen", so Luprich weiter.  Auch Guard Kristofer Krause trainiert im Team von Ratiopharm Ulm mit und zeichnet sich durch sein athletisches Spiel aus. "Außerdem haben sie mit Nils Mittmann noch einen echten Veteranen im Team. Der 40-Jährige ist ein ehemaliger BBL-Spieler mit viel Erfahrung."

Im anstehenden Spiel wollen die White Wings eine starke Reaktion zeigen. "Wir wollen den Fans, vor allem aber uns selbst beweisen, dass die Leistung gegen Würzburg ein Ausrutscher war", sagt der White-Wings-Interimscoach. Dafür soll der Blick vor allem auf die eigene Mannschaft und den eigenen Gameplan gehen. "Wir wollen wieder eine Defensivleistung wie im München-Spiel abrufen. Wir müssen versuchen, offensiv variabel zu sein, Fast-Breaks zu laufen, aber auch den Ball nach innen zu Josef oder zu Preston zu bringen." Darüber hinaus sind die White Wings den Ulmern körperlich wie erfahrungstechnisch überlegen. "Das müssen wir ausnutzen. Wir dürfen nicht zu häufig von außen werfen, sondern werden stärker versuchen, den Ball Richtung Brett zu bringen", so Luprich abschließend.

Das Spiel am Samstag, 7. Dezember, beginnt um 19 Uhr in der Hanauer Main-Kinzig-Halle.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner