White Wings wollen an die Vorwoche anknüpfen

Basketball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Hessenderby jagt das Nächste: Nachdem die EBBECKE WHITE WINGS Hanau in der vergangenen Woche zu Hause den ersten Saisonsieg einfahren konnten, trifft das Team in der neuen Woche erneut auf einen hessischen Gegner.

In der heimischen Main-Kinzig-Halle empfangen die White Wings die Depant GIESSEN 46ers Rackelos. Dabei gilt es, an die Leistungen des Frankfurt-Spiels anzuknüpfen. Denn die Gießener haben bisher eine starke Saison gespielt. 3 der 4 absolvierten Ligaspiele konnten gewonnen werden, darunter ein sehr deutlicher 99:66-Erfolg gegen die Dresden Titans. „Gießen spielt sehr smart und vor allem physisch“, sagt Hanaus Headcoach Kamil Piechucki.

Die 46ers verfügen über ein sehr ausgewogenes Team. Einige Leistungsträger aus der vergangenen Saison konnten gehalten werden. Dazu zählt neben dem starken Dreierschützen Tim Köpple auch Mannschaftskapitän Johannes Lischka. Der 2,03 Meter große Power Forward zählt auch in der aktuellen Saison zu den stärksten Scorern der Liga und macht die Gießener bei einem Spiel über Inside sehr gefährlich. Doch auch von jenseits der Dreierlinie sind die 46ers nicht zu unterschätzen. Neben Köpple ist auch der Franzose Alexandre Michel Doche sehr treffsicher. Auch der regelmäßig in der BBL gesetzte Ferdinand Zylka verstärkt den Gießener Kader, kommt jedoch bisher eher selten in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zum Einsatz.

„Gießen ist eine starke Mannschaft mit einem klaren Gameplan“, so Piechucki weiter. Entsprechend wird es für die Hanauer darauf ankommen, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Defensiv müssen freie Dreier-Würfe und einfache Korbleger unterbunden werden, um zu verhindern, in einen frühen Rückstand zu geraten. Offensiv sollte die Mannschaft vor allem auf die Leistungen der ersten Hälfte des Frankfurt-Spiels anknüpfen und ein gut koordiniertes Teamplay an den Tag legen. Gelingt es den Grimmstädtern, das physische Spiel anzunehmen und stark aufzutreten, können sie auch gewinnen. „Wir haben einen Gameplan ausgearbeitet und sind bereit“, sagt Hanaus Headcoach abschließend.

Fans können das Spiel wird via Livestream verfolgen. Sowohl einzelne Spiele als auch eine virtuelle Dauerkarte kann unter https://sportdeutschland.tv/ gekauft werden. Das Spiel am Sonntag, 6. Dezember, beginnt um 18 Uhr.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2