Anzeige

Zu wenige Rebounds, Pech im Abschluss und Foultrouble bereiteten den Hanauern sichtlich Probleme. Darüber hinaus fiel Mannschaftskapitän Till-Joscha Jönke kurzfristig aus, entsprechend trat das Team mit verkürzter Bank an. Koblenz hingegen konnte dank der Rückkehr von Daryl Woodmore und Edin Alispahic beinahe aus dem Vollen schöpfen. Mit einer starken und dominanten Leistung sicherten sich die EPG Baskets Koblenz mit 82:60 einen klaren Sieg.

Von Anfang an mussten die White Wings harte Arbeit aufwenden, um im Spiel zu bleiben. Koblenz spielte mit viel Tempo und Druck. Zumindest in der ersten Hälfte konnten die Hanauer dank guter Dreierquote zeitweise mithalten. Allerdings gab es bereits im zweiten Viertel erste Hiobsbotschaften für das Team: Sowohl Kapitän Josef Eichler als auch Guard Felix Hecker hatten sich bereits 3 persönliche Fouls geleistet. Gegen das großgewachsene Koblenzer Team vergrößerte sich dadurch das Mismatch unter dem Korb noch weiter. Entsprechend häufig erarbeiteten sich die Baskets zweite Chancen und konnten sich zum Halbzeitpfiff mit 12 Punkten absetzen.

In der zweiten Halbzeit verließ das Hanauer Team dann auch das Wurfglück. Selbst gut herausgespielte freie Würfe wollten wiederholt nicht fallen. Auf der Gegenseite waren die Hausherren jedoch weiterhin erfolgreich und konnten hin und wieder auch mit sehenswerten Aktionen – darunter ein Alley-Oop durch Henning Schaake – ihren Vorsprung weiter ausbauen. Positiv aus Hanauer Sicht war vor allem der Kampf bis zum Schluss. Das Team wollte gewinnen, an diesem Abend sollte es aber einfach nicht sein. 82:60 lautete das Endergebnis – für die Hanauer ist es die bislang höchste Niederlage dieser Saison. „Wir haben das Spiel heute unter dem Korb verloren“, lautet Headcoach Kamil Piechuckis Fazit. Nicht nur die Zwei-Punkte-Quote sah an diesem Abend nicht gut aus. Vor allem bei den Rebounds stimmte das Verhältnis nicht: Während Hanau insgesamt 28 Mal den Ball vom Brett holte, brachten es die Koblenzer auf 48 Rebounds – 13 davon in der Offense. „Im nächsten Spiel müssen wir in puncto Rebounds unbedingt eine ausgeglichene Leistung zeigen“, sagt Piechucki abschließend.

Für die EBBECKE WHITE WINGS Hanau spielten:

Justus Peuser (8 Punkte/6 Assists/3 Rebounds)
Jonas Stenger (0/0/0)
Josef Eichler (8/1/9)
Felix Hecker (10/0/3)
Omari Knox (5/2/4)
Philip Hecker (5/0/0)
Matthias Fichtner (9/1/3)
Eduard Arques Lopez (13/1/1)
Leon Fertig (0/0/0)
Malik Kudic (2/2/2)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige