Derby am Dienstag: Löwen zu Gast in Kassel

Eishockey
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Dienstag, den 22. Januar ist es wieder so weit: Zum letzten Mal treffen die Löwen Frankfurt und die Kassel Huskies in der regulären Saison der DEL2-Spielzeit 2018/2019 aufeinander.

Duell Nummer vier findet in Kassel statt. Spielbeginn des Hessenderbys in der Kassler Eissporthalle ist um 19:30 Uhr.

Lage der Löwen: Nur ein Punkt am Wochenende

Nachdem die Löwen rund um den Jahreswechsel fünf Spiele in Folge gewinnen konnten und vor einer Woche sogar die Tabellenspitze eroberten, sprang aus dem vergangenen Wochenende nur ein Punkt heraus. In Bietigheim hieß es am Sonntagabend 3:4 nach Verlängerung.

Die Zielsetzung für das Derby und den Rest der Saison ist klar. „Wir müssen effektiver sein“, sagte Löwen Head Coach Matti Tiilikainen zuletzt. Wer weiterhin effektiv ist, ist Adam Mitchell. Der Löwen-Kapitän sammelte in Bietigheim den 34. Assist der Saison und führt die Löwen mit 53 Punkten sowie 19 Treffern an. Dahinter folgen Eddie Lewandowski (49 Punkte) und Mathieu Tousignant (40 Punkte).

Der Gegner: Nur zwei Punkte aus vier Spielen

Ein Trainerwechsel – bereits der zweite in der laufenden Saison – brachte den Huskies rund um die Jahreswende eine gute Serie ein. Zwischen Mitte Dezember und Anfang Januar gewann das Team von Cheftrainer Tim Kehler acht von zehn Spielen und kletterte vom elften auf den siebten Rang. Doch von den vergangenen vier Partien konnte Kassel lediglich eines (in Overtime) gewinnen. Damit liegen die Huskies mitten im Pre-Playoff-Niemandsland – 13 Punkte entfernt von der direkten Playoff-Qualifikation und acht Zähler vor einem Playdown-Platz. Unter der Woche verpflichteten die Huskies noch den kanadischen Verteidiger Neil Manning, der der achte Ausländer ist, der in dieser Saison für die Huskies lizensiert wurde. Manning spielte am Wochenende schon in beiden Spielen. Topscorer des Teams sind die beiden Ex-Löwen Richie Müller und Tyler Gron (je 36 Punkte).

Die Bilanz: Ausgeglichen

In der DEL2 ist die Bilanz der beiden Mannschaften relativ ausgeglichen. Die Löwen gewannen 17 Mal, die Huskies 16 Mal. Dazu gab es drei Playoff-Serien. Die erste gewann Kassel in vier Spielen, die zweite ging mit einem Sweep nach Frankfurt und die dritte drehten die Löwen nach einem 0:2-Serienrückstand noch in ein 4:2. In der laufenden Saison gewannen die Löwen zwei von drei Duellen.

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Kasseler Eissporthalle, Damaschkestraße 1, 34121 Kassel
Tickets: Karten für die Partie können im Online-Ticketshop und an der Abendkasse gekauft werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS