Spiel 2: Löwen mit Rückenwind nach Crimmitschau

Eishockey
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, den 17. März geht es für die Löwen zum ersten Playoff-Auswärtsspiel der Viertelfinalserie zu den Eispiraten nach Crimmitschau.

Nach dem 3:1-Auftaktsieg in der Best-of-Seven-Serie kommt es dann zum zweiten Kräftemessen mit dem Zehnten der Hauptrunde. Spielbeginn im Sahnepark in Crimmitschau ist um 17:00 Uhr.

Rückblick aufs letzte Spiel: Ungefährdeter Sieg zum Auftakt

Die Löwen zeigten in Ihrem ersten Playoff-Spiel der Saison eine gute Teamleistung, die schnell Früchte tragen sollte. Nach fünf Minuten gingen die Löwen durch Max Faber in Führung und konnten nur zehn Minuten später in Person von Carter Proft die Führung ausbauen. Kurz vor Schluss setzten die Sachsen noch einmal alles auf eine Karte und zogen früh den Goalie. Dies sollte sich knapp zwei Minuten vor Spielende allerdings rächen und Eddie Lewandowski netzte zum 3:0 ein. 20 Sekunden vor Spielende gelang den Eispiraten noch der Ehrentreffer und die Löwen gewannen das Spiel völlig verdient mit 3:1.

Serienstand: 1:0 für die Löwen

Die Zahl des letzten Spiels: 9

Nur neun Schüsse gelangen den Eispiraten Crimmitschau in den kompletten ersten beiden Dritteln. Diese Statistik wird für die Crimmitschauer noch bitterer, wenn man sich die Überzahlstatistik anschaut. Fast sieben Minuten waren die Sachsen in den ersten 40 Minuten in Überzahl und trotzdem gab es nur wenige gefährliche Schüsse auf das Löwen-Tor. Am Ende kamen die Eispiraten immerhin noch auf 22 Schüsse insgesamt, die Löwen feuerten hingegen 36 Mal aufs gegnerische Tor.

Die Stimmen zum letzten Spiel:

Daniel Naud (Trainer Eispiraten Crimmitschau): „Es war wie erwartet ein schweres Spiel und Frankfurt ist nicht umsonst die beste Mannschaft der Liga. Die ersten 40 Minuten hatten wir nur neun Schüsse aufs Tor, was natürlich viel zu wenig ist. Wir müssen Wege finden, um mehr Schüsse aufs Tor zu bringen und für mehr Verkehr vor dem Torhüter sorgen. Der erste Sieg geht an Frankfurt und jetzt müssen wir den Mund abwischen und bereit sein für Spiel Nummer zwei.“

Matti Tiilikainen (Head Coach Löwen Frankfurt): „Ich denke, wir sind gut in das Spiel gestartet, was wir uns natürlich auch vorgenommen haben, da wir ja wussten, dass Crimmitschau noch drei harte Spiele in den Beinen stecken hatte. Auch die Energie, die uns die Fans gegeben haben, war ausschlaggebend für unser gutes Spiel. Unser Unterzahlspiel war sehr gut, nur das Überzahlspiel hat durch eine Umstellung der Crimmitschauer nicht so funktioniert, wie wir das wollten. Wir müssen nun einen Weg finden, um auch in Überzahl Tore zu schießen.“

Hinweise und Besonderheiten:

Adresse: Kunsteisstadion im Sahnpark, Waldstraße 69, 08451 Crimmitschau.
Tickets: Für das Spiel sind im Online-Shop oder an der Abendkasse erhältlich.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner