Alexej Dmitriev kommt von den Iserlohn Roosters an den Main. Der Angreifer bringt die Erfahrung von 521 DEL-Spielen mit nach Frankfurt. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Alexej war im Sturm unser absoluter Wunschkandidat. Wir hatten bereist während der letzten Saison versucht, ihn nach Frankfurt zu holen. Jetzt hat es geklappt. Er ist ein sehr erfahrener Spieler mit mehr als 500 DEL-Einsätzen, der einen sehr guten Scoring Touch hat und sich bei uns in die Gruppe der Führungsspieler einordnen soll.“

Alexej Dmitriev: „Für mich ist es eine sehr reizvolle Aufgabe, kommende Saison um den Aufstieg als ein realistisches Ziel spielen zu können. Und wenn man das noch gleichzeitig mit einem traditionsreichen Club tun kann – umso besser. Zudem habe ich vorab viele ausführliche Gespräche mit Franz-David Fritzmeier geführt, die mir ein gutes Gefühl für die Zeit vermittelt haben.“

Es gibt derweil auch die ersten Abgänge vom Löwen-Team zu verkünden. Max Eisenmenger, Dominik Meisinger, Jimmy Hertel und Lukas Koziol kehren nicht nach Frankfurt zurück. Fritzmeier: „Ich möchte mich im Namen der Löwen für den Einsatz der Jungs bedanken. Sie alle hatten maßgeblichen Anteil an den Erfolgen in der abgelaufenen und zum Teil auch in der vorherigen Saison.“

Dmitriev (34) kam in der DEL in 494 regulären Saisoneinsätzen auf 139 Punkte (54 Tore/85 Assists) für die Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Eisbären Berlin und Düsseldorfer EG. Zudem stand er 27 Mal in den DEL-Playoffs auf dem Eis (7 Punkte/2 Tore/5 Assists). Zuletzt spielte er von 2018-2020 in Iserlohn, wo er in der Saison 2005/2006 auch sein DEL-Debüt feierte. Vergangene Saison steuerte Dmitriev 18 Punkte (5 Tore/13 Assists) in 52 Spielen bei.

2015/2016 machte er zudem sechs Einsätze in der Champions Hockey League (2 Punkte) für die DEG. Von 2011-2013 spielte er in Weißrussland für HK Gomel. Mit dem Team holte er 2013 den nationalen Pokal. In der DEL2 spielte er 2013/2014 insgesamt (reguläre Saison und Playoffs) 70 Mal für Bietigheim und kam dabei auf 66 Punkte (31 Tore/35 Assists). 155 Mal spielte Dmitriev zudem in der 2. Bundesliga (reguläre Saison und Playoffs) für Essen, Landsberg, Dresden und Hannover. Dabei erzielte er 89 Punkte (41 Tore/48 Assists).

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner