Anzeige

Im Sommer 2018 stieß Lewandowski zum Löwen-Rudel, nach mittlerweile 157 Spielen (reguläre Saison und Playoffs) trennen sich nun die Wege des erfahrenen Flügelstürmers und der Löwen Frankfurt. In diesem Zeitraum erzielte Eddi in der DEL2 134 Scorer-Punkte (51 Tore/83 Assists).

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Ich bin sehr froh, dass Eddi sich vor drei Jahren entschieden hat, seine Karriere fortzusetzen und ich ihn davon überzeugen konnte, ein wichtiger Teil unseres Konzepts zu werden. Eddi hatte vor allem in den ersten beiden seiner drei Saisons einen großen Anteil am Erfolg der Löwen als auch an der Entwicklung unserer Mannschaft. Er hat nicht nur mit seinen teils spektakulären Auftritten wesentlich zu den beiden Hauptrunden-Meisterschaften sowie dem Finaleinzug in der Saison 2018/19 beigetragen, sondern sich auch immer vorbildlich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Mit seiner Erfahrung war er eine sehr große Stütze für unsere jungen Spieler, angefangen bei Max Eisenmenger, dessen Sturmpartner er in vielen Spielen war oder Luis Schinko, dem er diese Saison als Sturmpartner stark zur Seite gestanden hat, aber auch für einige andere unserer Jungs, die jetzt den Sprung in die DEL machen. Eddi ist ein toller Sportsmann und Mensch! Ich wünsche ihm und seiner Familie für die Zukunft nur das Beste.“

Eddi Lewandowski: „Ich bedanke mich bei allen, die mir geholfen und es mir ermöglicht haben, das zu tun, woran ich Spaß habe: Eishockey spielen! Vielen Dank an die Löwen-Fans und an den ganzen Club. Natürlich habe ich mir meine letzte Saison und ganz besonders das letzte Spiel anders vorgestellt. Aber es ist eben so, wie es ist…und trotzdem geht das Leben weiter. Nochmal an euch alle: Bleibt gesund und habt Spaß, an dem was ihr tut! Euer Eddi #22“

Lewandowski trug 121 Mal das Trikot der deutschen Nationalmannschaft - unter anderem bei vier Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen 2006. Zu seinen größten Erfolgen zählen der Gewinn der Deutschen Meisterschaft mit Mannheim (2006/2007) und die Vize-Meisterschaft mit Atlant Mytischtschi in der KHL (2010/2011). Insgesamt erzielte Lewandowski in 584 DEL-Spielen 347 Punkte (143 Tore/204 Assists). In der KHL absolvierte er 429 Spiele und kam dabei auf 139 Punkte (56 Tore/83 Assists). In seiner langen Karriere kommt der mittlerweile 41-jährige Angreifer mit der Anzahl der absolvierten Wettkampfspielen der 1.500er-Marke ziemlich nahe.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2