Japanischer Tourist um 300.000 Yen erleichtert

Frankfurt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein 28 Jahre alter, aus Tokio stammender Mann ist am Mittwochabend Opfer eines unbekannten Taschendiebes geworden. Der Japaner befand sich mit der S-Bahn auf dem Weg vom Frankfurter Flughafen zum Hauptbahnhof Frankfurt am Main, als ihm der unbekannte Täter die Geldbörse mit Bargeld in Höhe 300.000 japanischen Yen (umgerechnet knapp 2300 Euro) entwendet hat. In der entwendeten Geldbörse befanden sich neben dem Bargeld auch mehrere Kreditkarten.

Hinweise zu einem möglichen Täter liegen der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main derzeit noch nicht vor. Die Bundespolizei rät in diesem Zusammenhang zu mehr Aufmerksamkeit. Taschendiebe nutzen jede Unachtsamkeit für sich aus. Bargeld und andere Wertgegenstände sollten nach Möglichkeit dicht am Körper getragen werden. Gleiches gilt für das mitgeführte Reisegepäck, welches sich stets immer im eigenen Blickfeld befinden sollte.

Sollten sich sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall ergeben, bitte wenden Sie sich an die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main unter der Telefonnummer 069 130145 1103.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

Anzeigecarmen broenner10092018

AnzeigeWerbung Benzing

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner