Maurice Afolabi und Ana Lena Alig Galera, beide sind in der Einführungsphase der Kopernikusschule Freigericht und haben Spanisch als 2. Fremdsprache in Jahrgang 7 gewählt, zeigen mit ihrem Engagement für das Fach Spanisch, dass Schule viel mehr ist als der Kampf um Noten und Punkte.

"Glück ist...?" - unter diesem Motto stand der 50. internationale Jugendwettbewerb "jugend creativ" der VR Banken, an dem sich auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht im Kunstunterricht beteiligt haben.

Von der Kopernikusschule Freigericht haben in diesem Schuljahr sechs Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen des Gymnasialzweiges im Einzelwettbewerb des Bundeswettbewerb Fremdsprachen ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

20 Hauptschülerinnen und Hauptschüler sowie 165 Realschülerinnen und Realschüler wurden dieser Tage im Klassenverband an der Kopernikusschule Freigericht feierlich verabschiedet. Rektorin Christina Dauth hatte die Verabschiedungsfeiern gemäß der Hygieneregeln geplant und organisiert. In den Ansprachen von Schulleiter Ulrich Mayer, seiner Stellvertreterin Kerstin Schmeckthal sowie von den beiden Zweigleiterinnen Nadine Happ und Jeanette Bube wurden die Leistungen des gesamten Jahrgangs gewürdigt.

Zu einer drei geteilten akademischen Feier kamen in der Aula der Kopernikusschule Freigericht nacheinander und in zwei Meter Abstand zueinander insgesamt 144 stolze Abiturientinnen und Abiturienten zusammen, die in schwierigen Zeiten ihre Reifeprüfung abgelegt hatten. Schulleiter Ulrich Mayer fand daher nicht nur für die ausgezeichnete Durchschnittsnote von 2,25 und den 51 Einser-Abis lobende Worte, auch für die disziplinierte und engagierte Durchführung der Prüfungen während der Schulschließungen fand er lobende Worte.

Weitere Beiträge ...

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner