Einblicke in Schule, Kultur und Geschichte Chinas

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Noch in den Herbstferien begann eine Chinareise von Schülerinnen und Schülern der Kopernikusschule Freigericht zu ihren Austauschpartnern im südchinesischen Dongguan.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

chinaschuleksf.jpg
chinaschuleksf1.jpg

Zum 10. Jubiläum der von Frau Pu-Kleene von School-Exchange e.V. organisierten Reise hat der mit Schulen aus Friedberg und Butzbach gemeinsam veranstaltete Austausch so viel Interesse gefunden, dass die aus über 40 Jugendlichen bestehende Besuchergruppe auf zwei Standorte in Dongguan verteilt werden musste. Die Teilgruppe von der Kopernikusschule und dem Burggymnasium Friedberg wurde sehr herzlich am Fremdsprachengymnasium in Dongguan begrüßt. Diese Schule war in der Vergangenheit mehrmals Gastgeber für Tagesbesuche der deutschen Besucher und wünschte sich schon lange einen längeren Aufenthalt der deutschen Schülerinnen und Schüler.

Dementsprechend herzlich war der Empfang der von Heike Stüwe (Burggymnasium), Cornelia Rühl und Dr. Michael Bauer (beide Kopernikusschule) und dem chinesischen Reisegruppenbetreuer Xiangyu Wang begleiteten 13 Gastschüler durch die chinesischen Gastgeber. Nach der Begrüßung und Übergabe von Geschenken lernten die Gäste die gastgebende Schule bei einem gemeinsamen Erkundungsgang über das Gelände näher kennen. Dann ging es für die Schüler schon nach Hause in ihre Gastfamilien. In der folgenden Woche besuchten sie dann den Unterricht im Fremdsprachengymnasium, sowie an zwei weiteren Schulen, der Experimentellen Grundschule am Songchan-See und der Dongcheng Mittelschule. An den besuchten Schulen erhielten die Schüler Einblicke in die chinesische Sprache, Kalligraphie, Tanz, Musik, chinesische Kampfkunst, chinesisches Kochen und vieles mehr.

Nach neun Tagen reiste die Gruppe weiter in die chinesische Hauptstadt Peking. Im Norden des Riesenreiches erlebte die Reisegruppe weiterhin sonniges Wetter, allerdings bei ca. 10 °C niedrigeren Temperaturen. Im kulturell und geschichtlich geprägten zweiten Teil der Reise besuchte sie viele weltweit bekannte Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die große chinesische Mauer, den Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt, den Sommerpalast, den Himmelstempel im Tiantan-Park, den Lamatempel Yonghe Gong und das Olympiagelände.

Nach der intensiven Reise freuen sich die deutschen Schüler nun auf den Rückbesuch der chinesischen Partner im August 2018. Dann können sie sich für die gerade erlebte Gastfreundlichkeit revanchieren und den chinesischen Gästen ihre Heimat und deutsche Kultur näher bringen. Weitere Informationen zum China-Austausch der Kopernikusschule finden sie im Internet auf http://kopernikusschule.jimdo.com/startseite/china-schüleraustausch/

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige166 Gelnhausen Online Banner 300x250px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

AnzeigeBanner 300x250px 2018 animiert neu

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigeherbstmessethermosun

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner