OFC findet den Schalter und besiegt Worms

Regionalliga Südwest
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor 4.400 Zuschauern im Sparda-Bank- Hessen-Stadion empfingen die Kickers die in der Tabelle auf Rang 13 platzierte Wormatia aus Worms.

Der OFC begann gegenüber dem Auswärtssieg in Stuttgart mit einer Veränderung in der Startaufstellung, für den gesperrten Albrecht begann Lovric, daneben komplettierten neben Kapitän Kirchhoff, Garic und Göcer die Viererkette.

Die Partie kam nur langsam auf Touren, das Aufbauspiel des OFC wurde durch die früh störenden Gäste immer wieder erfolgreich gestört. So waren bereits zwanzig Minuten gespielt, als sich den Kickers die ersten Abschlussgelegenheiten boten. Hirst scheiterte mit einem Schuss an Gästekeeper Keilmann, Hodja traf im Nachschuss nur das Außennetz. Die erste Chance der Gäste führte dann zur überraschenden Führung für die Wormatia, nach Ballverlust im Mittelfeld erzielte Volz mit einem Sonntagsschuss unhaltbar für OFC-Torhüter Endres das 0:1.

Die Reaktion der Kickers folgte prompt. Eine schöne Kombination im Mittelfeld erreichte Sawada im Strafraum, der erst die Abwehrspieler stehen ließ, danach den Torhüter umspielte und aus spitzem Winkel den Ball zum Ausgleich über die Linie schob. Jetzt waren die Kickers hellwach, eine Minute später scheiterte Akgöz mit fulminanten Direktschuss am Pfosten des Wormser Tores. Die Führung für den OFC dann kurze Zeit später durch Firat. Mit seinem zweiten Kopfballtor in Serie brachte er die Gastgeber mit 2:1 in Front, Göcer hatte präzise geflankt und die Kickers das Spiel noch vor der Pause gedreht.

Der OFC begann die zweite Halbzeit unverändert und setzte die Gäste unter Druck. Die stärkste Phase des Spiels brachte nun Chancen im Minutentakt, die größte Chance bot sich Akgöz, der freistehend aus kurzer Distanz über das Tor köpfte. Weitere gute Gelegenheiten für Hirst, Firat und Vetter blieb der Torerfolg versagt. Auf der Gegenseite verhinderte Endres den Ausgleich für die Gäste, als er einen Rettungsversuch des eigenen Spielers mit einer Glanzparade zur Ecke klärte. Nach drei Wechseln in der Schlussphase brachten die Kickers am Ende die Führung über die Ziellinie. Der OFC gewann knapp aber verdient und durfte nach dem Schlusspfiff lediglich mit der Chancenverwertung hadern.

Nächster Gegner ist der FC Homburg, gespielt wird am kommenden Freitag, den 9. November 2018. Anpfiff der Partie im Waldstadion ist um 19.30 Uhr.

Zuschauer: 4.411

Tore:

⦁ 0:1 Volz (31.)
⦁ 1:1 Sawada (33.)
⦁ 2:1 Firat (40.)

Aufstellung Kickers Offenbach: Endres - Göcer, Lovric, Kirchhoff, Garic - Vetter, Hodja, Sawada, Firat (90. Stoilas) - Akgöz (80. Hecht-Zirpel), Hirst (90.+3 Ikpide)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner