Anstoß im Donaustadion ist um 20.15 Uhr. Nach dem 1:1 beim FC Gießen zum Abschluss der Hinrunde warten die Kickers seit nunmehr fünf Ligaspielen auf einen Sieg. Mit 23 Punkten aus 17 Begegnungen sind sie aktuell Tabellenzehnter. Besser läuft es da im Hessenpokal: Am vergangenen Samstag zog der OFC nach Verlängerung durch einen 1:0-Auswärtserfolg beim Ligakonkurrenten Bayern Alzenau ins Viertelfinale des Wettbewerbs ein.

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat bislang zwei Punkte mehr als der OFC gesammelt und steht mit 25 Zählern auf dem fünften Tabellenplatz. Am vergangenen Spieltag bezwang die Mannschaft von Trainer Holger Bachthaler vor heimischem Publikum den Aufsteiger Bahlinger SC mit 5:0. In der Hinrunde konnten sich die Kickers mit 2:0 gegen den SSV Ulm 1846 Fußball durchsetzen. Vor 7.041 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion erzielten Reinhard und Shala Ende Juli diesen Jahres die Treffer für den OFC.

Matias Pyysalo: "Ich weiß nicht ob es das aktuell „finnische“ Herbstwetter in Deutschland ist, das mir geholfen hat aber ich fühle mich einfach rundherum wohl und so wundert es mich nicht, dass ich zuletzt zwei Mal getroffen habe. Nach oben hin habe ich definitiv noch Luft, da geht sicher noch mehr, jedoch kommt es nicht darauf an, dass ich treffe, sondern, dass die Mannschaft trifft. Und damit wollen wir nun in Ulm weitermachen."

Steven Kessler (OFC-Cheftrainer): "Wir wollen uns unbedingt mit einem Sieg aus dem Jahr verabschieden. Somit geht man mit einem guten Gefühl ins neue Jahr. Wir erinnern uns alle noch ganz genau an das tolle Hinspiel. Es war eine fantastische Stimmung im Stadion und der OFC fuhr einen leidenschaftlichen Sieg nach Hause."

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner