FSV Frankfurt will das Jahr erfolgreich abschließen

Regionalliga Südwest
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum Jahresabschluss geht es für den FSV Frankfurt am Samstag, den 7.12.19, zur Zweitvertretung des 1.FSV Mainz 05.

Anpfiff der Partie im altehrwürdigen Bruchwegstadion in Mainz ist um 14 Uhr.

Die Formkurve des FSV Frankfurt zeigt im Moment steil nach oben. Seit sechs Partien sind die Schwarzblauen in der Regionalliga Südwest ungeschlagen. Zuletzt konnten die Frankfurter sogar zwei Siege hintereinander feiern. Beim letzten Auswärtsspiel setzte sich der FSV mit 4:1 bei der TSG Balingen durch und am vergangenen Samstag konnte der FC-Astoria Walldorf mit 2:0 besiegt werden. Damit steht der FSV Frankfurt zurzeit auf dem 11. Tabellenplatz der Regionalliga Südwest und verabschiedet sich immer weiter von den unteren Rängen. Der 1.FSV Mainz 05 II steht momentan noch über den Frankfurtern auf Tabellenplatz sechs und feierte am letzten Spieltag einen verdienten 4:1 Auswärtssieg in Koblenz. Mit einem Sieg kann der FSV jedoch in der Tabelle mit der Mainzer U23 gleichziehen.

Im Duell mit der Bundesliga-Reservemannschaft aus Mainz muss FSV-Cheftrainer Thomas Brendel aber auf Ahmed Azaouagh verzichten. Der Mittelfeldspieler sah am vergangenen Spieltag gegen Walldorf seine fünfte gelbe Karte. Ein großer Verlust, denn Azaouagh zählte zuletzt zu den besten Akteuren bei den Schwarzblauen. Mit Routinier Dominic Peitz und Linksverteidiger Marvin Sverko kehren bei den Mainzern hingegen zwei Spieler von ihren Sperren zurück. Vor allem die Rückkehr von Peitz sollte den Mainzern guttun, zählt der 35-jährige doch zu den absoluten Leistungsträgern und ist mit seiner Erfahrung ein wichtiger Bestandteil im jungen Team von Cheftrainer Bartosch Gaul. Ein weiterer wichtiger Spieler ist Simon Brandstätter, der bereits acht Treffer erzielen konnte und damit der beste Torschütze in den Reihen der Mainzer ist.

Im Hinspiel schaffte der FSV durch einen Elfmetertreffer von Muhamed Alawie in der Nachspielzeit den Ausgleich. Am Samstag wollen die Schwarzblauen statt eines Unentschieden aber einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen. Wenn es nach FSV-Cheftrainer Thomas Brendel geht, soll natürlich auch die Ungeschlagen-Serie weitergehen: „Wir wollen unsere ungeschlagene Serie weiter ausbauen und am Samstag aus Mainz etwas mitnehmen, am besten drei Punkte. Unseren guten Lauf wollen wir abrunden und einen schönen Jahresabschluss feiern. Ärgerlich ist, dass neben den Langzeitverletzten Häuser, Williams und Aulbach, auch Ahmed Azaouagh aufgrund seiner fünften gelben Karte ausfallen wird. Diesen Ausfall gilt es zu kompensieren, aber ich bin mir sicher, dass wir trotzdem etwas Zählbares aus Mainz mitnehmen werden.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner