Trainingsstart beim FSV Frankfurt

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Montagnachmittag startete der FSV Frankfurt in die neue Saison.

Zum Auftakt konnte Trainer Thomas Brendel 17 Spieler (15 Feldspieler und 2 Torhüter) auf dem Platz begrüßen. Lediglich Vito Plut ist aus privaten Gründen noch nicht zurück in Frankfurt. Mit dabei: die beiden bereits verkündeten Neuzugänge Muhamed Alawie und Mischa Häuser sowie ein weiterer Neuzugang: Jeonghui Cho wird ebenfalls in der neuen Saison das Trikot des FSV Frankfurt tragen. Der 19-Jährige spielte zuletzt in der U19 der Spvg. Solingen Wald 03 am Niederrhein.

Insgesamt sechs Spieler aus der eigenen U19 sind nun offiziell dabei: Luca Bazzoli, Ahmed-Enes Altindag und Adrian Schulze Solano gehörten bereits vergangene Saison zum Kader. Ebenso Marcus Weinhardt, der im Winter zum Team stieß. Mit Emir Sejdovic und Robin Williams kommen nun zwei weitere hinzu.

Einige Abgänge gibt es in diesem Sommer zu verzeichnen: Neben Marco Koch (FC Gießen), Kamil Tyminski (VfR Aalen) und Christoph Becker (FC-Astoria Walldorf), die alle ligaintern wechseln, werden den FSV Frankfurt auch Valentino Vujinovic (zurück zum KSC), Jesse Sierck, Alexander Aschauer, Benedict Rose, Andreas Pollasch, Robert Schick und Arif Güclü verlassen. Bei Nestor Djengoue und Patrick Huckle stehen noch weitere Gespräche aus, so dass es hier noch keine finale Entscheidung gibt.

Thomas Brendel: „Wir stehen aktuell noch in Gesprächen, unter anderem mit einigen potentiellen Neuzugängen. Gerne hätten wir heute schon weitere Neuzugänge präsentiert, aber hier wird im Laufe der kommenden Tage noch einiges passieren. Unser Ziel ist, noch 1-2 Neuzugänge vor dem Spiel am kommenden Samstag zu präsentieren.“

Das erste Testspiel steht für den FSV Frankfurt bereits am kommenden Samstag auf dem Spielplan. Um 15 Uhr wird in Langenlonsheim gegen den 1.FC Kaiserslautern gespielt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS