U 21 spielt in Frankfurt gegen Moldau

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die U 21-Nationalmannschaft wird ihr EM-Qualifikationsspiel gegen Moldau am 3. September in der Frankfurter PSD Bank Arena austragen.

Dies wurde auf der Präsidiumssitzung des DFB in Frankfurt am Main beschlossen. Damit startet das Team von Cheftrainer Stefan Kuntz mit einem Heimspiel in die Saison 2020/2021, an deren Ende die Teilnahme an der Europameisterschaft 2021 in Ungarn und Slowenien stehen soll. In Frankfurt hat die U 21-Nationalmannschaft zuletzt am 25. März 2016 gespielt, damals gewann das deutsche Team mit 4:1 gegen die Färöer.

Mit sechs Punkten aus drei Spielen steht die U 21-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikationsgruppe neun aktuell auf dem zweiten Platz hinter Belgien, das ein Spiel mehr ausgetragen und einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Vor dem Duell gegen Moldau in der Frankfurter PSD Bank Arena trifft die U 21 am 26. März (ab 18.15 Uhr, live auf ProSieben MAXX) in Braunschweig in einem Testspiel auf Österreich und am 31. März (ab 18.15 Uhr, live auf ProSieben MAXX) in der EM-Qualifikation in Magdeburg auf Wales.

Fünf Tage nach dem Spiel in Frankfurt gegen Moldau tritt das Team am 8. September zum EM-Qualifikationsspiel in Belgien an, der Spielort für diese Partie ist noch nicht bestimmt. Neben der EM-Qualifikation steht für Stefan Kuntz und die neuformierte U 23-Olympiaauswahl in diesem Sommer das Olympische Fußballturnier in Tokio im Vordergrund, das zwischen dem 22. Juli und 8. August stattfindet.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!