Erstes Spiel im Kreis Gelnhausen mit Hygienekonzept

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ausgezeichnet gelungen ist am Samstagmorgen um 10 Uhr das erste Spiel im Kreis Gelnhausen unter Einhaltung des HFV-Hygienekonzeptes auf dem Sportplatz an der Kinzigmühle in Roth.

djugendrothhygiene.jpg

„Die D-Jugend der JSG Hailer/Meerholz/Roth und ihr Trainerteam hat schon die ganze Woche dem ersten Spiel entgegengefiebert und Kreisjugendwart Michael Pfahls hat sehr zeitnah das Spiel zur Austragung freigegeben“ verdeutlicht Markus Bechtold, Jugendleiter von Roth. „Und die Jungs haben dies im organisatorischen und auch im sportlichen Teil hervorragend umgesetzt“. In organisatorischer Hinsicht haben sich alle an die Vorgaben gehalten, z. B. nur durch den deutlich deklarierten Eingang auf das Gelände, Abstandsregel außerhalb des Sportplatzes einhalten, Hände desinfizieren, personalisierte Trinkflaschen benutzen usw.  Und beim überzeugenden 2:1 Sieg der neu zusammengestellten Mannschaft gegen die D1 der JFG mittlerer Kahlgrund wurde auf dem Sportplatz auf spektakuläre Jubelszenen verzichtet. Auch bei den Teambesprechungen vor dem Spiel, in der Pause und am Ende des Spiels auf dem Platz wurde sehr diszipliniert der Abstand gewahrt.

Die organisatorischen Voraussetzungen zu dem Spiel wurden am Freitagnachmittag und am Samstagmorgen ab 08.30 Uhr vom Trainerteam Markus Bechtold, Markus Rohleder und Edmund Bechtold geschaffen. Es wurde der Eingangs- und Ausgangsbereich abgesperrt (siehe Bild) und die Zonen für Spieler und Zuschauer besprochen und entsprechende Vorkehrungen getroffen ebenso für den Verkauf von Getränken und Brezeln das Personal eingewiesen (Mund-Nasen-Schutz, Einmalhandschule, Brezelzange). Beim Verkauf wurde vor dem Präsentationstisch ein weiterer Tisch platziert, so dass auch hier der Abstand gesichert war. Auch an eine Box für das Meldeformular der Zuschauer wurde direkt hinter dem Eingang platziert. „Im Vorfeld wurde das vom HFV kreierte und juristisch abgesegnete Meldeformular an alle Eltern und Familienangehörige sowie an den verantwortlichen Trainer des Gegners gesendet. Und bis auf eine Familie hatten diese das Formular zuhause ausgefüllt“ skizziert Edmund Bechtold die Aktion. „Für eine Familie, die das Formular vergessen hatte, waren natürlich auch unausgefüllte Zettel vor dem Eingang auf einem Klemmbrett vorhanden“. Fazit des Trainerteams "Das war super und rundum eine bestens gelungene Veranstaltung nach den Vorgaben des HFV-Hygienekonzeptes.“

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner