Eintracht Frankfurt und der FC Emmen haben sich auf einen Transfer von Felix Wiedwald geeinigt. Für den 30-Jährigen endet somit die zweite Episode mit dem Adler auf der Brust. Nachdem Wiedwald 2013 vom MSV Duisburg an den Main gewechselt war, folgten seit 2015 weitere Stationen beim SV Werder Bremen und Leeds United. Im Sommer 2018 kehrte der Niedersachse zurück an den Main und verbrachte die Rückrunde 2018/19 leihweise beim MSV Duisburg.

Während insgesamt dreieinhalb Jahren bei den Hessen kommt Wiedwald auf 19 Einsätze, darunter drei im Rahmen der erfolgreichen Qualifikationsphase für die UEFA Europa League 2019/20. Wiedwalds Vertrag bei der Eintracht hatte noch bis zum 30. Juni 2021 Gültigkeit. Nun schließt sich der Torwart mit sofortiger Wirkung dem FC Emmen an, der 2018 mit dem Aufstieg in die Eredivisie den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte gefeiert hatte. Es folgten ein 14. und 12. Platz im niederländischen Oberhaus, in dem der Klub aktuell auf Rang 14 liegt.

Sportdirektor Bruno Hübner: „Mit Felix Wiedwald verlässt uns ein Spieler, der seine Rolle über die Jahre zuverlässig ausgefüllt und sich voll mit der Eintracht identifiziert hat. Nicht umsonst sprechen alle Beteiligten immer von einem harmonierenden Torhüterteam. Beispielhaft dafür stehen seine Einsätze in der für uns so wichtigen Qualifikation für die Europa League im vergangenen Jahr. In Emmen erhofft sich Felix mehr Spielzeit, wofür wir ihm viel Erfolg wünschen!“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2