OFC mit Nullnummer in Walldorf

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum "Restart" der Saison 2020/21 reiste der OFC am Freitagabend zum FC Astoria Walldorf.

Anzeige

Nach sechswöchiger Zwangspause hatten beide Teams erkennbare Anlaufschwierigkeiten und fanden nur langsam in die Partie. Der OFC im Verlauf dominierend und mit mehr Ballbesitz, allerdings mit wenig Ideen im Spiel nach vorne und fehlender Präzision im Passspiel.

Fetsch hatte die erste Chance für sein Team, doch sein Schuss wurde zur Ecke geblockt. Deniz nach einer halben Stunde mit einem Distanzschuss aus dem Mittelkreis, den der zurückeilende Astoria-Keeper Kristof mit Mühe parierte. Kurz vor der Pause Walldorf mit einem Kopfball, den Kapitän Flauder im Kickerstor sicher fing. OFC-Cheftrainer Barletta brachte nach dem Wechsel zunächst Tuma für Firat und Vetter für Bojaj, am uninspirierten Aufbauspiel änderte sich aber wenig.  Deniz aus guter Freistoßposition schoss knapp drüber, Chancen aus dem Spiel blieben weiterhin Mangelware. Beim OFC kam Soriano für Dierßen, die größte Chance aber hatten die Gastgeber per Freistoß nach Handspiel von Fetsch an der Strafraumkante, den Flauder aber sicher parierte.

In der Schlussphase agierte Walldorf zunehmend mutiger und in der dritten Minute der Nachspielzeit wäre ihnen beinahe der Lucky Punch gelungen, doch Müller verzog aus aussichtsreicher Position. So blieb es am Ende bei einem torlosen Unentschieden und einer insgesamt gerechten Punkteteilung. Der OFC muss nun auf eine deutliche Steigerung im kommenden Heimspiel gegen den KSV Hessen Kassel hoffen. Gespielt wird am Dienstagabend den 15. Dezember im Kommt-Gesund-Wieder Stadion um 19:00 Uhr.

OFC: Flauder - Dierßen (67. Soriano), Zieleniecki, Marcos, Karbstein - Fritscher, Deniz, Firat (46. Tuma), Bojaj (53. Vetter) - Sobotta, Fetsch

Gelbe Karten:

OFC - Bojaj
Walldorf - Müller, Polat

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!