Anzeige

Der 29-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb am Montag sein neues Arbeitspapier.

Maik Vetter wechselte im Sommer 2014 vom SV Wehen Wiesbaden an den Bieberer Berg. In 178 Pflichtspielen schoss er 20 Tore und bereitete 18 Treffer für die Offenbacher Kickers vor. Zwischen 2016 und 2018 absolvierte der heute zweifache Familienvater eine Ausbildung zum Bankkaufmann beim OFC-Partner Sparda-Bank-Hessen.

Thomas Sobotzik (OFC-Geschäftsführer): "Maik verkörpert genau die Eigenschaften, die wir auf dem gemeinsamen Weg weiter leben wollen und auch müssen, wenn wir unsere hohen Ziele erreichen wollen. Wir freuen uns auf jemanden weiter bauen zu können, der sich ganz unabhängig von seinen persönlichen Einsatzzeiten immer 100 % für die Gemeinschaft aufopfert."

Maik Vetter: "Der OFC ist mir sehr ans Herz gewachsen. Hier bin ich zuhause. Ich bin dankbar, überglücklich und stolz, weiterhin für den OFC spielen zu dürfen."

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2