Anzeige

Der 20-Jährige hatte seit über einer Woche beim Regionalligisten zur Probe mittrainiert und sich nachhaltig für einen festen Wechsel empfohlen. Für den Mittelfeldspieler ist dies gleichbedeutend mit der Rückkehr zu dem Verein, bei dem er unter anderem als Jugendlicher am Ball war.

2014 erfolgte der Wechsel ins Nachwuchsleistungszentrum der Eintracht am Riederwald, wo sich Stendera von den C- bis zu den A-Junioren als Stammspieler etablieren und die U19 in der Saison 2018/19 als Kapitän zum Klassenerhalt führen konnte. Im Januar 2019 erhielt Stendera seinen ersten, ursprünglich bis 2022 datierten Profivertrag.

Die vergangene Spielzeit verbrachte der defensive Mittelfeldakteur leihweise beim 1. FC Lokomotive Leipzig. Nach persönlich verheißungsvollem Beginn mit zehn Pflichtspielen musste die Regionalliga Nordost ihren Spielbetrieb pandemiebedingt früh einstellen und nach dem Jahreswechsel abbrechen. Bis zuletzt hatte Stendera die Sommervorbereitung mit den Lizenzspielern bestritten und kehrt nach nun sieben Jahren in seine Heimatstadt zurück.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2