Hanau 93 verpflichtet Ex-Profi Ervin Skela

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Mit der Verpflichtung des ehemaligen albanischen Nationalspielers Ervin Skela (37) ist dem FC Hanau 93 der wohl spektakulärste Transfercoup der letzten Jahre gelungen.

Skela dürfte vielen Fußballfans vor allem noch als Bundesligaspieler von Eintracht Frankfurt in Erinnerung sein, wo der offensive Mittelfeldspieler in der Saison 2002/03 und 2003/04 jeweils mannschaftsinterner Torschützenkönig wurde und in dieser Zeit mit der Eintracht einmal auf- und einmal abstieg.

Der 75-fache albanische Nationalspieler war außerdem in der ersten Bundesliga für Energie Cottbus, Arminia Bielefeld und den 1. FC Kaiserslautern aktiv und erzielte bei insgesamt 168 Einsätzen im Fußball-Oberhaus 21 Tore. Im Jahr 2008 wurde er zu "Albaniens Spieler des Jahres" gewählt. Zuletzt war der filigrane Rechtsfuß in der Saison 2011/12 beim polnischen Erstligisten Arka Gdynia am Ball. Skela ist verheiratet und hat einen Sohn.

Skela ist im Gegensatz zur "Edel-Aushilfskraft" Daniyel Cimen, den zweiten Ex-Eintracht-Profi in Reihen des ältesten hessischen Fußballvereins, fest als Stammspieler eingeplant. Nach Absprache mit dem Trainergespann Antonio Abbruzzese und Andreas Rimpler gaben diese Fallacara grünes Licht für den Transfer. "Ervin ist noch voll im Training, macht einen topfitten Eindruck und wird uns sicher enorm weiterhelfen können. Der Kontakt kam über einen unserer Spieler zustande, der mit Skela befreundet ist und der mir erzählte, dass der aktuell noch in Bonn wohnhafte Skela im Frankfurter Raum sesshaft werden möchte.", erzählt Sportchef Giovanni Fallacara. "Sein Sohn wird nächsten Sommer eingeschult und Ervin hat sich in unserer Region immer sehr wohlgefühlt. Daraufhin habe ich mehrfach mit ihm telefoniert und ihm eine Wohnung in Alzenau-Wasserlos, direkt in meiner Nachbarschaft, vermittelt. Als Dank dafür spielt er bei uns - und zwar zum Nulltarif!", freut sich Fallacara. "Wir warten momentan noch auf die Freigabe vom polnischen Fußballverband. Dies wird vermutlich noch etwa vier Wochen dauern, zumal er ja auch noch reamateurisiert werden muss. Wir sind aber zuversichtlich, dass uns Skela zum Punktspielstart (23. März gegen TSV Niederissigheim) zur Verfügung stehen wird".

Quelle: Hanau 93

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner