Bienvenue à Paris!

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die zwei 9er Französischkurse der Kreisrealschule Gelnhausen sind zusammen mit ihren Französisch-Lehrerinnen Angelika Fried und Charlotte Mayer, nach Paris gefahren, um dort ihre Französischkenntnisse anzuwenden und die Weltstadt in mehreren Facetten kennenzulernen.

Anzeige
MichaelReul 09092018

Anzeige
Banner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

pariskrs.jpg

Dank des frühen Zuges konnte dann schon um 11 Uhr die Erkundung der Hauptstadt Frankreichs bei strahlendem Sonnenschein beginnen. Die Gruppe sah am ersten Tag den Arc de Triomphe, schlenderte über die Champs-Elysées, den Place de la Concorde und durch die Tuileries bis zur Glaspyramide vor dem Louvre.

Mit der Métro fuhr die Gruppe bis zum Hôtel de Ville und lief zum Centre Pompidou und weiter zur Kathedrale Notre Dame. Von dort aus ging es weiter bis zum Jardin de Luxembourg und am Panthéon und der Sorbonne vorbei bis zur Rue Mouffetard, wo sich alle mitten im Studentenviertel mit Baguettes, Sandwichs, Crêpes, Macarons und anderen Köstlichkeiten verpflegten.

Der absolute Höhepunkt des ersten Tages war dann die Bootsfahrt auf der Seine mit den Vedettes du Pont Neuf. Die einstündige Fahrt im Dunkeln führte vorbei an zahlreichen herrlich beleuchteten Sehenswürdigkeiten, unter vielen Brücken hindurch, um Notre Dame herum bis zum Tour Eiffel. Durch gut verständliche Lautsprecher-Erklärungen in drei Sprachen konnten die Schüler viel über Paris erfahren. Als dann auch noch pünktlich um 9:00 der Eiffelturm anfing, fünf Minuten lang mit Tausenden von Lichtern zu blinken, kannte die Begeisterung kein Ende!

Nach der erholsamen Übernachtung in einem Ibis Budget Hotel fuhr die Gruppe zum Eiffelturm, wo allen die enorme Sicherung durch großflächige Glasabsperrungen und gründliche Taschenkontrollen auffiel; das stieß auf vollstes Verständnis bei den Schülern, denn schließlich waren ihnen die damaligen fürchterlichen Terror-Attentate von Paris bekannt. Der Blick von oben war wie erwartet fantastisch - alle waren fasziniert und fotografierten pausenlos!

Der nächste Programmpunkt war Montmartre mit Sacré Coeur und Place du Tertre, das berühmte Künstlerviertel von Paris. Per Métro und Funiculaire (Standseilbahn) ging es hoch hinauf mit weitem Blick über die Dächer von Paris. Ein Erlebnis besonderer Art ergab sich durch die Begegnung mit dem bekannten Ball-Artisten Traoré, der sich oberhalb der großen Treppe vor Sacré Coeur für seine Show aufwärmte. Leider fehlte die Zeit, um auf seinen Auftritt zu warten, denn es galt, pünktlich am Gare Paris-Est zu sein – um 19:00 fuhr der ICE zurück nach Frankfurt.

Um kurz nach Mitternacht kam dann die Gruppe erschöpft und müde, aber glücklich in Gelnhausen an. Paris hat viele Eindrücke bei den Schülerinnen und Schülern hinterlassen, die – bei wenigen realistischen Kritikpunkten (Preise, diverse Gerüche, anstrengendes Métrofahren) - begeistert waren von der Stadt mit ihren alten Gebäuden und all den Sehenswürdigkeiten. Bemerkungen wie „Voll krass!“ - „Génial!“ - „Hypercool!“ - „Poooh!“ - „Hammer!“ „Will noch nicht nach Hause!“ - „Komme wieder!“ - Einfach super!“ spiegeln das Empfinden der Jugendlichen wider.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige10257155 LinkBecker

Anzeigewerbung vorsprung1 300x250px

Anzeigematthiaspfeifer

AnzeigeWerbung Benzing

AnzeigeVorsprung Online

Anzeigewickleinvorsprung270918

Anzeigedegen270918

Anzeigecarmen broenner10092018

Anzeigebannerkreis 290918

Anzeigewerglaubtistnieallein

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

Anzeigefreiewaehlerltw18

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner