Rochusplatz: Einweihung am 20. Oktober

Großauheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Doppelt so viel Bäume wie bisher, 1400 Quadratmeter neues Betonpflaster für eine vielfältige Nutzung, 18 moderne Straßenleuchten – die Umgestaltung des Großauheimer Rochusplatzes ist fast abgeschlossen.

rochsuplafertig.jpg

Bis zur Einweihung am Sonntag, 20.Oktober, werden noch das Rochuskreuz wieder aufgestellt und vor allem das entstehende Denkmal, das an den großen Großauheimer Bildhauer August Gaul erinnert anlässlich dessen 150. Geburtstags. "Der neue Rochusplatz wird zu einem gestalterisch herausgehobenen Ortsmittelpunkt von Großauheim", ist Stadtrat Thomas Morlock überzeugt.

Er und Markus Henrich, Leiter des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS), machten sich ein Bild vom Baufortschritt anlässlich der Pflanzung der 14 neuen Bäume. Dabei handelt es sich um drei Linden, die bereits neun bis zehn Meter Stammlänge messen, und elf sechs bis sieben Meter hohe Amberbäume. HIS wählte nach den Worten von Betriebsleiter Henrich "gezielt Bäume aus, die schon etwas hermachen, um dem Platz Charakter zu verleihen und bei heißem Wetter möglichst viel Schatten zu spenden". Zudem seien die Linden insektenfreundlich und die Amberbäume wegen ihrer bevorstehenden roten Herbstfärbung ein "Hingucker im Kontrast mit dem hellen Pflaster".

Damit die Bäume gegen heiße Temperaturen gewappnet sind, sorgt ein spezieller Humus als Bodenhilfsstoff für 40 Mal mehr Wasserspeichervermögen als bisher gewohnt. Die Baumquartiere unter der Platzoberfläche sind 12 bis 14 Kubikmeter groß, damit sich die Linden und Amberbäume gut entwickeln können.
"Da im September normalerweise noch keine Pflanzzeit ist, hat die beauftragten Baumschule in Bad Zwischenahn sie für eine Sommerpflanzung vorbereitet", erläutert Hauke Wessels, bei HIS stellvertretender Abteilungsleiter für Grünflächen. Das bedeute, dass die Bäume schon im Frühjahr gestochen und seither besonders gepflegt worden seien. "Die Bäume sind in gutem Zustand am Rochusplatz angekommen, nun können sie wachsen und gedeihen", sagt Betriebsleiter Henrich.

Für die Baumpflanzungen hat der Eigenbetrieb rund 13.000 Euro ausgegeben. Insgesamt hat HIS für die Umgestaltung des Rochusplatzes circa 1,3 Millionen Euro veranschlagt. Nach dem Rochusmarkt am kommenden Wochenende sind auf dem Platz noch letzte Bauarbeiten nötig. Wegen des Asphalteinbaus sind die Straßenabschnitte dort dann bis Freitag, 4. Oktober, gesperrt. Am 20. Oktober weiht Pfarrer Manuel Stickel nach einem Gottesdienst in der Jakobuskirche um 11.30 Uhr das restaurierte Rochuskreuz auf dem neu gestalteten Platz. Rochus gilt in der katholischen Kirche als Patron wieder die Pest, der im Mittelalter Pestkranken half.

Foto: Stadtrat Thomas Morlock (Bildmitte) begutachtet z7sammen mit der Spitze des Ortsbeirats Großauheim und HIS-Fachleuten die Baumpflanzung auf dem Rochusplatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner