Freie Meinungsäußerung ist ein kostbares Gut

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Demokratie ist ein kostbares Gut, das verteidigt und gelebt werden muss.

Anzeige
Auris Hybrid Preisvorteil online 002

krsmeinungdemo.jpg
krsmeinungdemo1.jpg

Diesen Satz schreibt Robert Schnabel, stellvertretender Schulleiter der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS), den anwesenden Zehntklässlern und E-Kurs-Schülern im Saal bei seiner Begrüßung zum Projekttag „mean it!“ vorab ins Lastenheft. Das Schulprojekt zum Thema Demokratie und Meinungsfreiheit, das jüngst mit einer hochkarätigen Besetzung im neuen Musiksaal der KRS über die Bühne ging, soll der KRS-Schülerinnen und Schülern Denkanstöße und Motivation geben, dass es lohnenswert ist, sich für demokratische Grundwerte einzusetzen.

Eingebunden in das Projekt waren Zeitzeugen als ein wichtiger Teil der deutschen Geschichte. So gab es eine sehr rege Diskussion mit dem Zeitzeugen Peter Keup. Er debattierte mit den Schülerinnen und Schülern über die Folgen des Verlustes von Freiheit und das Streiten für die Demokratie. Keup berichtete dabei über seine Schulzeit in Radebeul bei Dresden in der damaligen DDR und seinen Fluchtversuch sowie die sich anschließende Haft bis hin zur Freilassung und Auslieferung an den „Westen“.

Als weitere Gäste konnten Marcus Kiesel und Helge Eikelmann, Vorstand des Vereins „Politiksprecher“, gewonnen werden. Eikelmann ist ehemaliger Schüler von KRS-Direktor Jürgen Scheuermann und heute Vize-Konsul des Staates Israel in Frankfurt. Er arbeitet auch unter anderem eng mit KRS zusammen und ist stark am Austausch der KRS mit Yavne in Israel beteiligt. Der Verein „Politiksprecher e.V.“ wurde 2017 gegründet als Reaktion auf Erfahrung mit politischer Bildung im Schul- und Erwachsenenbereich und versteht sich als Lobbyisten für den demokratischen Diskurs und das Einstehen für liberale Grundrechte. Die Schüler bekamen von den Organisatoren in drei Zeitpackungen Informationen und die Bedeutung freier Meinungsäußerung als Säule der Demokratie nähergebracht.

Im Anschluss konnten die sehr interessierten Schüler Gespräche mit zahlreichen Gästen aus der Politik und der Wirtschaft führen, darunter Susanne Wetzel, Präsidentin des Landgerichts in Hanau, Yvonne Backhaus-Arnold, stellvertretende Chefredakteurin des Hanauer Anzeigers, Martin Lückhoff, Hanauer Dekan der evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck sowie Ulli Janovsky, Nachrichtenchef beim hessischen Rundfunk. Es entwickelte sich auch hier eine sehr lebhafte Diskussion mit den Schülern der Klassen 10g und Eb. So wurden beispielsweise Fragen zur Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung vor Gericht gestellt oder wie etwa Informationen für Presse und Radio ausgewählt werden und ob es hier Manipulationsversuche gibt.

Karin Groschwitz, die Organisatorin dieser Veranstaltung an der KRS, zeugte sich stolz auf ihre Rehbeiner. „Ich bin froh darüber zu sehen, dass unsere Schüler die demokratische Sprache beherrschen“, so Groschwitz. Auch KRS-Chef Jürgen Scheuermann zeigte sich sehr erfreut über die hochkarätige Gästeschar und vor allem über seinen Schüler Eikelmann, der nun die heutigen Rehbeiner ein Stück mehr zu Demokraten gemacht hat.

Foto: Mit einer hochkarätig besetzten Gästeschar aus dem öffentlichen Leben konnten sich nun die Schüler der Karl-Rehbein-Schule Hanau (KRS) über die Grundwerte der Demokratie in dem Projekttag „mean it!“ austauschen. Foto: KRS

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigedemokratie neubanner 300x250

AnzeigeAnzeige Gardinen 2018

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner 300x250px 10TMSG 2018 animiert

AnzeigeAuris Hybrid Preisvorteil online 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner