Bester Praktikumsbericht: Hola punktet hessenweit

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 21.08.2019 fand im Bildungshaus der hessischen Wirtschaft in Bad Nauheim die Ehrung der hessischen Landessieger des Schülerwettbewerbs „Bester Praktikumsbericht 2018/ 2019“ der Arbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft statt.

praktihola.jpg
praktihola1.JPG
praktihola2.jpg

Im Wettbewerb um den besten Praktikumsbericht werden besonders gute Arbeiten gewürdigt, welche Schülerinnen und Schüler zu ihrem Schulpraktikum verfasst haben.

In diesem Jahr hatten eine Schülerin und ein Schüler der Hohen Landesschule die Ehre, für ihre Praktikumsberichte gewürdigt zu werden. Leni Thiel (Platz 3) und Jonah Bennett Kahlert (Platz 1) zählen zu den 18 Hessensiegern des diesjährigen Schülerwettbewerbes. Die zwei Schüler können zu Recht stolz auf sich sein und strahlen mit ihren mitgereisten Eltern, Lehrern und Praktikumsbetreuern um die Wette. Schließlich konnten sich ihre Berichte gegenüber 737 Mitbewerbern abheben. Ihre Berichte überzeugten eine hochkarätig besetzte Jury aus Pädagogen und Wirtschaftsvertretern und konnten sich zuvor bereits auf städtischer Ebene und in der Region Osthessen gegenüber der Konkurrenz durchsetzen.

Jede teilnehmende Schule muss eine Vorauswahl treffen. Die Schulen reichen anschließend die besten drei Arbeiten bei den regionalen SchuleWirtschaft-Geschäftsstellen ein. Die Jury begutachtet alle Arbeiten und ermittelt die Gewinner in den jeweiligen Schulformen und Regionen. Die besten Praktikumsberichte der Regionen Nord-, Mittel- und Osthessen und dem Rhein-Main Gebiet qualifizieren sich anschließend für das Landesfinale. Dort hatte die Jury die schwierige Aufgabe, aus der Vielzahl der Praktikumsberichte die Besten der Besten zu bestimmen. Ausgezeichnet wurden inhaltliche Kriterien und der formale Aufbau der Berichte, aber auch Gestaltung und Kreativität. Ebenso wichtig war aber auch die einwandfreie sprachliche Gestaltung der Berichte.

Dabei werden jeweils ein erster bis dritter Platz in den Kategorien Förderschule, Hauptschule, Realschule, Integrierte Gesamtschule, Gymnasium Sek. I und Gymnasium Sek. II vergeben. Die Arbeitgeberverbände Hessenmetall und HessenChemie unterstützten die Ehrung der Hessensieger und stellten die Geldpreise zur Verfügung: 1. Platz 50 Euro, 2. Platz 40 Euro, 3. Platz 30 Euro. Dazu erhielten die Schüler Urkunden und Sachprämien für ihre überdurchschnittlich guten Praktikumsberichte.

Durch das Programm führte FFH-Moderator Tobias Radloff, der neben der eigentlichen Preisverleihung in lockerer Atmosphäre auch die verschiedenen Gastredner wie den Staatssekretär des Kultusministeriums, Herrn Dr. Manuel Lösel, oder den Hauptgeschäftsführer HessenChemie, Dirk Meyer, ankündigte. Beide Gastredner betonten die enorme Bedeutung des Praktikumsberichts. Dirk Meyer führte an, dass „Betriebe genau hinschauen, wer auch mal was zusätzlich gemacht hat“. Praktika seien von „unschätzbarem Wert für die berufliche Orientierung junger Menschen, denn letztlich verrät ihnen kein noch so gutes Lehrbuch, in welchem Berufsfeld ihre Stärken und Schwächen liegen“, erklärte Staatssekretär, Dr. Manuel Lösel. Der Schülerwettbewerb werte die Praktika noch einmal deutlich auf und gebe den Unternehmen einen guten Eindruck von den Fähigkeiten der Schüler. Praktische Fähigkeiten und Reflexionsvermögen seien ohnehin ein großer Vorteil für die Zukunft und könnten helfen, die eigenen Interessen und die persönliche Berufung zu finden. Unterhaltsamer Höhepunkt war ein Auftritt des Improvisationstheaters „Die Affirmativen“ aus Mainz. Mit Kaffee und Kuchen und einem gemeinsamen Fotoshooting wurde die Veranstaltung am Ende abgerundet.

Autoren: Jonah Bennett Kahlert und Leni Thiel

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner