Hanau: 273 neue Fünftklässler an der Otto-Hahn-Schule

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zu einer Begrüßungsfeier versammelten sich am ersten Dienstag nach den Sommerferien 273 Schüler*innen mit ihren Familien auf dem Schulhof der Otto-Hahn-Schule in Hanau. Das trübe Wetter der vergangenen Tage wich glücklicherweise der spätsommerlichen Sonne, so dass die Einschulung unter den entsprechenden Hygienemaßnahmen im Freien stattfinden konnte.

Anzeige

einschulungottohahn.jpg
einschulungottohahn1.jpg
einschulungottohahn2.jpg

Moderiert wurde die Veranstaltung von Oberstudienrätin Karina Reul, die die Koordinatorin für den Schulwechsel von Jahrgangsstufe 4 zu 5 ist. Angela Kirchhoff, kommissarische Schulleiterin der Otto-Hahn-Schule, begrüßte herzlich die neuen Fünfer und deren Familien. Gespannt und nervös zugleich fanden die Schüler*innen ihren Weg an die kooperative Gesamtschule, deren drei Schulzweige unter einem Dach zu finden sind. Sechs Klassen im gymnasialen Zweig, drei Realschulklassen und eine Hauptschulklasse sind ab sofort der neue Jahrgang 5 an der „Otto“.

Zeit-Bewusst-Miteinander; dafür steht die Otto-Hahn-Schule und Angela Kirchhoff verdeutlichte in ihrer Rede, dass Schule noch wesentlich mehr bedeute als nur Unterricht. „Ihr habt Zeit um euch kennenzulernen und wir nehmen uns auch Zeit für kleine und große Sorgen“. Die Bedeutsamkeit des bewussten Wahrnehmens anderer und einen respektvollen Umgang miteinander hob sie noch hervor. Die herzliche Begrüßung und motivierenden Worte der kommissarischen Schulleiterin sowie der Schulgemeinde durch den Schulelternbeirat und den Förderkreis der Otto-Hahn-Schule ließ die Nervosität der Kinder und Eltern schwinden. Susanne Burster, Vorsitzende des Förderkreises, begrüßte die Kinder und stellte den Förderkreis der Otto vor. Dieser übergab als Willkommensgeschenk eine „Otto-Brotdose“ an die neuen Schüler*innen.

Dann nahmen endlich die Klassenlehrer*innen ihre neuen Schützlinge in Empfang und konnten dann bereits einige Zeit zum Kennenlernen verbringen. Dabei wurden sie tatkräftig von den Patenschüler*innen aus der Jahrgangsstufe 11 unterstützt. Gerade das Patenprogramm der „Otto“ bewährt sich schon seit geraumer Zeit. Die „Großen“ unterstützen die „Kleinen“. Und irgendwann werden die aktuellen „Kleinen“ groß sein und selbst als Patenschüler Jüngere unterstützen. In der ersten Woche werden die Fünfer viel Zeit in ihrer Lerngruppe mit den Klassenlehrer*innen verbringen und die Schule erkunden, bevor dann der Schulalltag beginnen wird. Eine aufregende neue Zeit liegt vor ihnen und die Schulgemeinde der Otto-Hahn-Schule heißt alle herzlich willkommen und freut sich auf ihre neuen Mitglieder.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2