„Wir“ für Hanau

Hanau
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Kunst-Leistungskurs (Q3, Abiturjahrgang) der Hohen Landesschule (HOLA) unter Leitung von Astrid Holle besuchte die Ausstellung der fünf aus 118 Einreichungen ausgewählten Vorschläge für das Mahnmal im Hanauer Kulturforum.

Anzeige
Anzeige

hola_mahnmal_az.jpg

Es soll an die Opfer des Anschlags am 19. Februar 2020 erinnern, das Wir-Gefühl stärken und gegen Rassismus und stattdessen für Vielfalt, Gemeinschaft und Frieden stehen. Das Mahnmal soll der Erinnerung an die Opfer dienen, ein Andachtsort für Familie, Freunde und die Öffentlichkeit werden. Unter diesen Aspekten setzte sich der Kunst-Leistungskurs mit den Entwürfen auseinander und besprach alle fünf Modelle eingehend. Die Holanerinnen stimmten digital über das Siegermodell auf der Internetseite hanau-steht-zusammen.de ab. Auf dieser Seite werden alle fünf Modelle ausführlich in Bild und Text vorgestellt.

Nach Meinung der Kunst-Schülerinnen erfüllt Susanne Lorenz mit ihrem Entwurf „WIR“ genau die genannten Kriterien. Das Kunstwerk ist sehr persönlich gestaltet und spricht die Betrachtenden direkt an, indem die Betrachtenden sich in der Vorderseite der neun Stelen in den metallenen Flächen widerspiegeln und ein Teil des „Wir“ werden. Das Werk regt zum Nachdenken an und erinnert an die Bedeutsamkeit von Zusammenhalt und Vielfalt. Keiner kann sich vor seinem Spiegelbild verbergen, genauso wenig wie vor der Verantwortung, diese Werte zu vermitteln und das „Wir“ zu schützen.

Auf der Rückseite ist auf jedem der neun Stelen ein Porträt der Opfer abgebildet, die biografischen Daten und ein von den Angehörigen verfasster Text werden veröffentlicht. Jede Stele erscheint in einer individuellen Färbung, welche die Familien der Opfer aussuchen. Dieses Mahnmal ist schlicht und doch so besonders. Es erinnert an die schreckliche Nacht und wirft die Frage auf nach dem, was in der Gegenwart getan werden muss, damit sich ein derartiger Vorfall nicht wiederholt. Nun sind alle Hanauerinnen und Hanauer aufgerufen, per Stimmzettel ihren Favoriten zu wählen. Die 13 Schülerinnen aus Hanau und Umgebung hoffen, dass der Entwurf von Susanne Lorenz realisiert wird, und drücken der Künstlerin dafür die Daumen.

Foto: Die Schülerinnen des Kunst-Leistungskurses der Hohen Landesschule sprechen sich bei der Wahl für ein Mahnmal zum Anschlag vom 19. Februar 2020 für den Entwurf von Susanne Lorenz aus.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2