HSG Hanau erwartet Hexenkessel-Atmosphäre

Handball
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es ist soweit. Am Samstag (20 Uhr) verwandelt sich die Main-Kinzig-Halle wieder in einen echten Hexenkessel.

hexentvgwall.jpg

Dann ist am neunten Spieltag in der 3. Handball-Liga Mitte der große TV Großwallstadt zu Gast in Hanau. Dem Duell mit dem mehrfachen Deutschen Meister und Europapokalsieger der Landesmeister fiebern alle Handballfans der Region entgegen. Bereits das Vorspiel hat es in sich. In der Landesliga empfängt die HSG Hanau II den TSV Pfungstadt (17 Uhr). Beide Teams sind noch verlustpunktfrei.

Olli Schulz will gar nicht um den heißen Brei herumreden. „Natürlich ist das Duell gegen Großwallstadt für uns ein besonderes Spiel“, sagt der Coach der HSG Hanau. Er attestiert seinem Team eine sehr gute Trainingswoche und ist überzeugt, dass seine Mannschaft die Lehren aus der zweiten Halbzeit bei der HG Oftersheim/Schwetzingen gezogen hat, als man durch Undiszipliniertheiten einen sicher geglaubten Vorsprung noch aus der Hand gegeben hatte.

„Uns erwartet eine Top-Mannschaft mit Bundesliga- und teilweise internationaler Erfahrung. Aber wir haben einen Plan und wollen zwei Punkte einfahren. Die Atmosphäre wird sicher geil und ich hoffe auf die große Unterstützung unserer Fans“, sagt Schulz. Mit einem Sieg würde die HSG Hanau (11:5 Punkte) am Tabellenvierten aus Großwallstadt (11:3) vorbeiziehen. Der TVG wiederum ist ebenfalls fest entschlossen zu gewinnen, heißt das erklärte Ziel doch direkter Wiederaufstieg. Nach der Hiobsbotschaft unter der Woche, als bekannt wurde, dass sich Matthias Schwalbe einen Kreuzbandriss und Meniskusschaden im linken Knie zugezogen hatte, heißt es bei der HSG Hanau „jetzt erst recht“. Denn neben Schwalbe haben die Grimmstädter mit Jan-Eric Ritter, Daniel Wernig und Jannik Rupert jetzt schon vier Langzeitverletzte zu beklagen. „Auch für diese Jungs werden wir gegen Großwallstadt alles raushauen“, kündigt Schulz an.

Der Coach kann der derzeitigen Lage aber auch etwas Positives abgewinnen. „Wir haben jetzt keine Komfortzone mehr und müssen immer improvisieren. Das ist eine Situation in der wir wachsen können. Wir müssen beißen und alles aus uns herausholen. Von meinen Jungs ist jeder in der Lage, in solchen Spielen über sich hinauszuwachsen“, setzt Schulz neben dem Können auch auf die Mentalität seiner Spieler.

Wichtige Infos zum Spiel

Die bisherigen Erfahrungen mit dem TVG in eigener Halle sind bestens. In der Saison 2016/17 gewann man 20:14 und ein Jahr später setzte sich die HSG Hanau mit 31:26 durch. Die Verantwortlichen rechnen mit einer sehr gut gefüllten Main-Kinzig-Halle. Aufgrund des sehr attraktiven Vorspiels wird die Halle um 18.30 Uhr noch einmal komplett geräumt.

Einzeltickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Lediglich die vergünstigte „Mini-Dauerkarte“ für die heißen Herbstspiele gegen Großwallstadt, Baunatal und Spitzenreiter Leutershausen für 2 und 4 Personen ist im Vorverkauf an folgenden Stellen erhältlich: Volkswagen Automobile Hanau (Donaustr. 32), Centerinformation Forum Hanau (Innenstadt), Reisebüro Schäfermeyer (Ludwigstraße 118a, HU-Steinheim) und Hair-Team Bernd Neumann (Dresdner Straße 2, HU-Kesselstadt). Diese Mini-Dauerkarte kann auch noch an der Abendkasse vor dem Großwallstadt-Spiel letztmalig erworben werden.
Parkplätze sind in den zahlreichen Parkhäusern rund um die Main-Kinzig-Halle ausreichend vorhanden unter anderem in folgenden Parkhäusern: Parkhaus Forum (Im Forum 5, 63450 Hanau), Parkhaus Congress Park/Am Schwimmbad (Eugen-Kaiser-Straße, 63450 Hanau), Parkplatz Am Klinikum Hanau (Leimenstraße, 63450 Hanau). Weitere Infos zu Parkmöglichkeiten sind auf der Homepage der HSG Hanau www.hsghanau.de zu finden.

Foto: Hanaus Yaron Pillmann im Duell mit zwei Spielern des TVG aus der Saison 2017/18. @Bild Moritz Göbel

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeigelamellenjunker070919

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner