Maintals insektenfreundlichster Vorgarten gesucht

Maintal
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Wer hat den insektenfreundlichsten Vorgarten?“ – das ist ab sofort die Frage bei einem Wettbewerb, den die Stadt Maintal auslobt.

Denn das Thema Umwelt-, Klima- und Artenschutz spielt eine immer größere Rolle. Pflanzen und Insekten sind überlebenswichtig für den Menschen – und selbst kleine und kleinste Grünflächen wie die Vorgärten sind wichtig. Teilnehmen können alle Privatpersonen in Maintal, die einen Vorgarten besitzen. Als Hauptpreis winkt den Hobbygärtner*innen ein Reisegutschein für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt im Wert von 600 Euro.

„Der Vorgarten soll die Kontaktzone zwischen Haus und Straße sowie Lebensraum für Insekten und Vögel sein. Er ist die Visitenkarte für die Bewohner*innen – Grund genug, ihn optisch ansprechend und zudem attraktiv für viele Arten von Kleinstlebewesen zu gestalten“, erklärt Sarah Dutiné vom Fachdienst Umwelt. Gärtner*innen, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, sollten ihre Vorgärten mit heimischen Pflanzen bienen- und insektenfreundlich gestalten oder bereits gestaltet haben. Die Bepflanzung sollte Nistmöglichkeiten bieten; gerne können weitere Gestaltungselemente wie Wasser, Insektenhotels, Vogelhäuschen oder Ähnliches genutzt werden. Die Bepflanzung sollte mindestens die Hälfte der Vorgartenfläche einnehmen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, möglichst viele Maintaler Vorgärten mit verschiedenen heimischen Pflanzen zu einem für Menschen und Insekten attraktiven Aushängeschild zu machen. „Jede*r Teilnehmer*in hilft aktiv dabei, das Klima in unserer Stadt und im direkten Umfeld des Vorgartens zu verbessern und die vielen Insektenarten vor dem Aussterben zu schützen“, so Umweltexpertin Freia Klinkert-Reuschling. Durch Schotter- und Steingärten versiegelte Flächen in den Vorgärten sollen reduziert werden, da diese sich zum Beispiel durch extreme Hitzespeicherung im Sommer sehr negativ auf das Kleinklima auswirken. Wasser kann durch Steine nicht versickern, und im Gegensatz zu Pflanzen reinigen Steine auch nicht die Luft, die wir einatmen. Auch die Hessische Umweltministerin Priska Hinz bittet angesichts von Klimawandel und Extremwetterereignissen auf eine Versiegelung von Vorgärten und Freiflächen zu verzichten.

Wer am Wettbewerb „Maintals insektenfreundlichster Vorgarten“ teilnehmen möchte, hat bis zum 19. Juni 2020 Zeit, ein Vorher-Foto (falls vorhanden) und vier aussagekräftige Nachher-Fotos des insektenfreundlichen Vorgartens mit Angabe von Namen und Adresse an die Stadt Maintal, Fachdienst Umwelt, Klosterhofstraße 4-6 in 63477 Maintal zu senden. Die Teilnahme ist auch per E-Mail möglich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Fragen zum Wettbewerb beantworten Sarah Dutiné und Freia Klinkert-Reuschling auch gerne telefonisch unter 06181 400-632 oder 400-401.

Im Sommer wird eine kompetente Jury die Einsendungen auswerten und sich vor Ort einen Eindruck machen. Der schönste Vorgarten, der vielseitig, artenreich, nachhaltig und ästhetisch gestaltet wurde, wird ausgewählt und nach den Sommerferien prämiert. Übrigens: Wer den Hauptpreis nicht gewinnt, geht trotzdem nicht leer aus. Alle anderen Teilnehmer*innen bekommen einen attraktiven Trostpreis. Der schönste Gewinn ist jedoch eine selbst gestaltete, nachhaltige Wohlfühloase vor dem Haus als gepflegte Visitenkarte.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner